Neundorfer Mittelweg bald besser beleuchtet

Die Anwohner des Neundorfer Mittelwegs dürfen sich freuen: „Die Zeit der nächtlichen Abschaltung der Beleuchtung zwischen ein und vier Uhr dürfte bald vorbei sein“, darauf freut sich Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer über die positive Information.

Erst zur konstituierenden Sitzung des Neundorfer Ortschaftsrates in der vergangenen Woche hatte ihn eine Bewohnerin des Ortsteiles Neundorf auf die schlechte Beleuchtung des Neundorfer Mittelweges, insbesondere in den späten Nachtstunden, hingewiesen.

Nach Aussage der für die Stadtbeleuchtung zuständigen Mitarbeiterin in der städtischen Gebäude- und Anlagenverwaltung werde der Schaltschrank am Neundorfer Mittelweg demnächst mit einem Spartrafo ausgestattet. Mit diesem sei eine 40prozentige Einsparung von Energiekosten zu erreichen, daher könne dann die nächtliche Abschaltung der Beleuchtung wieder aufgehoben werden. Der Spartrafo sei bereits Mitte Juli bestellt worden und soll nach Aussage der Lieferfirma bis Ende September geliefert werden.

Vor der Bestellung des Spartrafos waren allerdings entsprechende Tests und Messungen mit Mustertrafos notwendig, um sicher zu gehen, dass mit den Geräten auch die entsprechenden Einspareffekte erzielt werden können, die Leistungsfähigkeit jedoch gleichermaßen gewährleistet ist. Derartige Tests waren im Frühjahr und Sommer bei den Schaltanlagen am Leuchtsmühlenweg und am Fasanenring durchgeführt worden. Erst nach Abschluss der Tests habe man sich für ein Modell entschieden und den Auftrag ausgelöst. (pl)

2009-08-26

vorherigen Artikel lesen

Plauener Schüler fahren zur KinderUni nach Steyr

nächsten Artikel lesen

Hochbaum startet seine traditionelle Firmentour

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.