Neubau der Kita Sonnenblume hat begonnen

Neubau aufgrund schlechter Bausubstanz notwendig

 

Seit dem 1. März wird an der Färberstraße kräftig gebaggert: Der Neubau der Kindertagesstätte Sonnenblume entsteht. 24 Kinderkrippen- und 66 Kindergartenkinder sollen dann die Einrichtung besuchen können. “Im Erdgeschoss entstehen zwei Gruppenräume für die Krippenkinder mit separaten Schlafräumen, außerdem eine Küche, ein Mehrzweckraum sowie Personal- und Technikräume”, erläutert Projektleiter Axel Markert von der Gebäude- und Anlagenverwaltung.

 

Im Obergeschoss entstehen drei Gruppenräume mit Spielgalerien für die Größeren, außerdem ein Bewegungs-, ein Matschraum und ein Atelier. “Ein Teil des Außenspielbereiches ist überdacht”, so Axel Markert. Gebaut wird nach modernen energieökologischen Anforderungen. Das zweigeschossige Gebäude hat ein Flachdach, entspricht dem Niedrighausstandard und wird mittels Luft-Wärmepumpe beheizt. Gründe für den notwendigen Neubau waren die schlechte Bausubstanz und das fehlende Außengelände für die Kinder am jetzigen Standort in der Straßberger Straße. Hierfür wurde ein nicht offener Architekturwettbewerb “Neubau Kindertagesstätte Sonnenblume” ausgelobt, an dem sich insgesamt acht Architekturbüros beteiligten. Gebaut wird nach dem Entwurfskonzept des Architekturbüros Wetzel. Im Dezember sollen die Arbeiten beendet sein. Der Neubau kostet ca. 1,7 Millionen Euro, dabei fließen rund 870.000 Euro als Fördermittel aus dem Förderprogramm Investive Förderung von Kindertageseinrichtungen ein. (ce/pl)

Anzeige

 

2010-03-26

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Betriebshof als Lebensversicherung?

nächsten Artikel lesen

Aufmerksamer Plauener vereitelt Einbruch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.