Neoplan Werk Plauen wird ausgebaut

Belegschaft bekommt Jobgarantie bis 2016

  Neoplan Plauen Das ist ein großer Tag für die Wirtschaft in Plauen. Die Bus-Bauer von Neoplan können aufatmen. Nach dem der Gerippebau der Busse nach Polen verlagert werden soll, befürchteten die Plauener das Aus für ihren Standort. Nun wird aber kräftig in die Produktionsstätte investiert.

Darüber informierte am Montag das Unternehmen. Man habe sich auf einen Zukunftstarifvertrag geeinigt. Betriebsbedingte Kündigungen seien bis 2016 für die rund 370 Beschäftigten ausgeschlossen, sagte Neoplan-Geschäftsführer Achim Knabe.

Anzeige

18 Millionen Euro sollen in den Standort gesteckt werden, um Neoplan in Plauen für die Zukunft sicher zu machen. Wert soll in den kommenden Jahren vor allem auf die Oberflächenentwicklung gelegt werden, hieß es. Zudem sei ein neuer Überland-Bus geplant, der ab 2012 in die Angebotspalette mit aufgenommen werden soll. (mr)

Anzeige

2010-07-05

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

4:0 gegen Argentinien – Plauen ein Hupkonzert

nächsten Artikel lesen

Plauener Faultierpärchen Lilly und Benny wieder vereint

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.