Nano-Truck macht in Plauen Station

Infos zu Nanotechnologie

Der „nanoTruck“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung macht am 19. und 20. April 2011 am Diesterweg-Gymnasium in Plauen Station. Hintergrund des Besuches ist das 100-jährige Bestehen der Bildungseinrichtung in der Spitzenstadt.

Nanotechnologie gilt als eine der chancenreichsten und zukunftsträchtigsten Technologien schlechthin. Als integraler Bestandteil der „Nano-Initiative – Aktionsplan 2010“ und eingebettet in die Hightech-Strategie der Bundesregierung ist der „nanoTruck“ jährlich an über 100 Orten deutschlandweit präsent, um die Zukunftstechnologie der breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen.

Im Mittelpunkt der Kampagne steht das doppelstöckige Infomobil. Es dient als Labor, Ausstellungsraum sowie als Informations- und Dialogplattform. Erfahrene Wissenschaftler stehen als Ansprechpartner insbesondere für Schülerinnen und Schüler, kleine und mittlere Unternehmen, aber auch für die interessierte Öffentlichkeit zu Verfügung.

„Plauen bekommt Besuch aus der Nanowelt! Ich rufe daher die Vogtländer auf, diese Chance zur Information, zur Wissenserweiterung und zum Dialog mit erfahrenen Nanotechnikern beim Schopf zu packen. Wir sehen uns im April am Diesterweg-Gymnasium“, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum. (rh)

Anzeige

2011-02-18

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Besucherzahlen sollen sich fast verdoppeln

nächsten Artikel lesen

Hoffnung für Fluglinie Hof-Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.