Nachschub für Plauener Winterdienst

1000 Tonnen Salz bereits verstreut

  040111 Winterdienst Der Winterdienst Plauen bekommt Streunachschub. 200 Tonnen Salz und 500 Tonnen Splitt werden erwartet, teilt die Stadt Plauen mit. Eine ausreichende Menge für den nächsten Wintereinbruch.

Bislang sind 1000 Tonnen Salz und 2000 Tonnen Splitt verbraucht worden, sagt Peter vom Hagen, Chef der Gebäude- und Anlagenverwaltung (GAV).

Schnee wird abtransportiert

Der Schnee wird weiterhin aus der Stadt abgefahren. Um dies zu ermöglichen, werden temporäre Parkverbotsschilder aufgestellt. „Mit dem Hinweis Schneeräumung und dem genauen Datum stellen wir sicher, dass keiner sein Fahrzeug unverhältnismäßig lang anderswo abstellen muss“, sagt Baubürgermeister Manfred Eberwein. Die Ankündigung ist zwei Tage im Voraus angebracht.

Räumung geht gut voran

Schwer machen es dem Winterdienst die Falschparker, so Eberwein: „Selbst während des offensichtlichen Räumvorgangs und trotz der aufgestellten temporären Parkverbotsschilder gibt es immer noch uneinsichtige Fahrer, die ihre Autos abstellen.“ Insgesamt geht die Räumung gut voran. „Die unmittelbare Nähe der dritten Lagerfläche in der Böhlerstraße macht die Räumarbeiten effektiver.“

Anzeige

Aktuelle Räumung

Momentan werden viele Stellen auf Schulbuslinien geräumt, um das problemlose Durchkommen der Busse zu gewährleisten. Man stehe in ständigem Kontakt mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), so Peter vom Hagen. Ab Mittwoch werden die Morgenberg- und Krähenhügelstraße geräumt. Die Haltestellenräumung steht weiter ganz oben in der Prioritätenliste, darüber hinaus werden nun allerdings auch immer mehr Nebenstraßen bedient – so lange kein Neuschnee kommt.

Anzeige

Tauwetter angekündigt

Tauwetter ist angesagt. Durch wärmere Temperaturen tagsüber und möglichen Regen wird der Schnee zum Teil tauen – daher der dringender Aufruf an alle Anlieger, die Straßeneinläufe freizuhalten. „Die Anlieger wissen selbst am besten, wo sich diese befinden. Wir haben mehr als 8000 Gullys in Plauen, es ist also im Interesse eines jeden Einzelnen, diese frei zu halten.“ (plauen)

2011-01-04

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Bahn bekennt sich zu Haltepunkt Plauen Mitte

nächsten Artikel lesen

Arbeitslosenquote steigt leicht

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.