Anzeige

Arbeitslosenquote steigt leicht

12400 Vogtländer ohne Arbeit

Im Vogtland sind im Dezember rund 12400 Menschen ohne Arbeit gemeldet gewesen, teilt die Agentur für Arbeit Plauen mit. Das sind fast 900 Personen mehr als im Vormonat.

„Nicht zuletzt wegen des Wintereinbruches verzeichnen wir im Dezember einen saisonal bedingten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vogtland“, sagt Agenturchefin Helga Lutz.

Erfreulich gestaltet sich der Vergleich zum Vorjahr. Die Arbeitslosigkeit liegt um rund zehn Prozent unter dem Niveau vom Dezember 2009. Damit erweist sich der vogtländische Arbeitsmarkt als relativ stabil und aufnahmefähig, so Lutz.

Anzeige

Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei rund zehn Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote bei fast 11 Prozent. Im Vergleich zum November ist in allen Geschäftsstellen ein Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. Die niedrigsten Arbeitslosenquoten haben Klingenthal mit acht Prozent und Oelsnitz mit neun Prozent. Danach kommt Auerbach mit fast zehn Prozent. Reichenbach liegt bei über zehn Prozent und die Hauptagentur Plauen aktuell bei ebenfalls über zehn Prozent. (mr)

Anzeige

2011-01-04

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Nachschub für Plauener Winterdienst

nächsten Artikel lesen

Prozessbeginn im Fall Karsten aus Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.