Linkspartei aus Plauen benennt Direktkandidaten für Landtagsmandat

Mit ca. 70 Prozent der Stimmen wurde das Plauener „Urgestein“ der Linkspartei, Wolfgang Hinz am Samstag als Direktkandidat für die Landtagswahlen vorgeschlagen. Die Zustimmung des Kreisverbandes muss noch erfolgen.

 

Mitbewerberin Claudia Hänsel unterlag zur Wahlveranstaltung mit ca. 28 Prozent und möchte nun über die Landesliste am 30. August in den Landtag einziehen. Für die Stadtratswahl am 7. Juni wurden ebenfalls die Weichen gestellt. Das Wahlprogramm der Linkspartei steht unter dem Motto „Plauen braucht eine neue Zukunft“ und soll zu 30 Prozent der Wählerstimmen verhelfen. Die Genossen fordern unter anderem, dass bei Neuansiedlungen von Firmen nach Tarif gezahlt wird und die Zusage einer Beschäftigungsquote . Eine zusätzliche Sporthalle soll entstehen und in Kindergärten und Schulen ein kostenloses Mittagessen möglich sein. Personell sind neben zwölf bekannten Gesichtern, die seit Jahren im Stadtrat vertreten sind, auch neun neue Namen auf der Liste zu finden. (ce)

 

25.02.2009

vorherigen Artikel lesen

EControl Glas baut in Plauen-Oberlosa – Produktion ab Sommer

nächsten Artikel lesen

Einkaufsmarkt im Mammengebiet Plauen lässt auf sich warten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.