Anzeige

Hydrauflex nimmt zweites Werk in Betrieb

Produktionsflächen verdoppelt

170812 HydrauflexDie Hydrauflex nimmt ein zweites Werk im Gewerbegebiet Plauen-Neuensalz in Betrieb. Erst am 18. März 2005 hatte der Geschäftsführer des Unternehmens, Rainer Gerber, den neuen Firmensitz der Hydrauflex Plauen im dortigen Gewerbegebiet eingeweiht.

Damals verließ die Hydrauflex die Räumlichkeiten in der Schenkendorfstraße, die mittlerweile viel zu eng geworden waren. Das neue, freundliche Produktionsgebäude schien damals ausreichend Platz zu bieten, hatte man doch vorausschauend die Hallenfläche verdoppelt.

Anzeige

Heute, nach nur sieben Jahren, ist ein weiterer Komplex fertiggestellt worden, der wiederum die Produktionsflächen verdoppelt. Die neuerliche Investition wurde notwendig, da es der Hydrauflex zunehmend gelingt, ihre Produktpalette zu verbreitern und mit einem hervorragenden Vertriebsteam immer neue Kunden zu gewinnen. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt aber nach wie vor in Deutschland und Europa. „Schnelligkeit, Flexibilität und eine sehr zuverlässige Qualität schätzen unsere Kunden an uns. Das ist nur mit einer sehr engagierten und fähigen Mannschaft machbar“, freut sich Rainer Gerber über den Erfolg seines Unternehmens. Hydrauflex Schlauchleitungen werden nun auf mehr als 9.000 Quadratmeter Fläche konfektioniert.

Anzeige

„Eine überaus beeindruckende Leistung, ein toller Erfolg von den Beschäftigten dieses Plauener Unternehmens und vor allem dieses Plauener Unternehmers“, lobt der Oberbürgermeister der Stadt Plauen, Ralf Oberdorfer den Geschäftsführer Rainer Gerber und die Belegschaft des Unternehmens. „An diesem Beispiel sieht man, was Plauener Familienunternehmen leisten können. Das macht uns zuversichtlich für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg der Stadt, der wesentlich auf dem familiengeführten Mittelstand fußt“, so der Oberbürgermeister.

Durch die Erweiterungsinvestition wurden neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Investition wurde gefördert durch Mittel des Freistaates Sachsen und der EU sowie unterstützt durch die Stadt Plauen. „Mit günstigen Grundstückspreisen fördern wir solche Investitionen in unseren Industrie- und Gewerbegebieten“, unterstreicht Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer.

Mit dem neuen Hydraflex-Komplex sind die letzten größeren Flächen im Gewerbegebiet ihrer Bestimmung zugeführt. Damit ist das erste, was man nun von Nordosten kommend wahrnimmt, die beiden strahlend weißen Hallen der Hydrauflex GmbH. „Ein schönes Zeichen der wirtschaftlich erfolgreichen, aber auch schwierigen Umstrukturierung unserer Industrie in den letzten 20 Jahren“, so der Oberbürgermeister. (pl, Bild: Stadt Plauen)

2012-08-17

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Abrisse machen Weg für Studienakademie frei

nächsten Artikel lesen

Studium in Meißen, arbeiten in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.