Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Hof-Plauen | Mutter setzt zum zweiten Mal Säugling aus

  Baby Plauen-Hof Zu einem Mitte November in einer Hofer Sparkasse ausgesetzten Säugling gibt es mittlerweile weitere Erkenntnisse von den Ermittlern. Durch einen von der Hofer Kripo veranlassten DNA-Abgleich konnten Parallelen zu einer Säuglingsaussetzung im Jahre 2001 in Plauen hergestellt werden.

Zum zweiten Mal setzt eine unbekannte Frau ein Baby aus. Vor nahezu sieben Jahren legte in Plauen bereits eine Person einen Säugling in den Vorraum der Sparkasse Vogtland auf der Neuendorfer Straße ab. Bis heute hat die Polizei Plauen keine Spur zur Mutter des Jungen.

Anhand des in Hof durchgeführten DNA-Abgleichs steht aber fest, dass beide Findelkinder Geschwister sind. Die Kripo Hof und die Kripo Plauen ermitteln nun gemeinsam in beiden Fällen, wurde mitgeteilt.

Anzeige

Die Mutter legte das zweite Kind am frühen Sonntagabend des 16. Novembers in der Hofer Sparkasse an der Michaelisbrücke ab. Zwei Bankkunden fanden um 1.40 Uhr das in einem rosafarbenen Laken eingewickelte Kind und verständigten die Polizei. Das gefundene Baby kam sofort in das Hofer Klinikum, wo ein guter gesundheitlicher Zustand attestiert werden konnte. (mr)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

05.12.2008, Bild: Polizei

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Festival Mitte Europa: Über 30.000 Besucher erlebten 79 Veranstaltungen

nächsten Artikel lesen

Sachsendruck Plauen an Unternehmen aus Leipzig verkauft

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.