Anzeige

Flughafen Hof-Plauen: Im Oktober beginnt der Bau

„In den letzten Wochen haben wir intensiv die geplanten Bauarbeiten vorbereitet“, erklärt Geschäftsführer Klaus-Jochen Weidner und kündigt den Beginn der Baumaßnahmen für den Oktober 2008 an.

 

Wesentlicher Bestandteil der Maßnahmen ist die dringend erforderliche Sanierung der Start- und Landebahn sowie des Vorfelds, bei der die Oberfläche abgefräst und neu asphaltiert wird. Außerdem ist die gesamte Entwässerung der 1500 Meter langen Bahn erforderlich. Die entsprechenden Ausführungspläne liegen vor und die Ausschreibung der Bauarbeiten ist bereits erfolgt.

 

Auch die Angebote sind geprüft und bewertet. Die Vergabe des Auftrags an den wirtschaftlichsten Bieter ist unter Einhaltung der vorgeschriebenen Fristen in der 39. Kalenderwoche vorgesehen. Bereits in der kommenden Woche wird die Baugenehmigung im Bauausschuss des Hofer Stadtrats behandelt.

Anzeige

Die Bauausführung ist in ein strenges zeitliches Korsett eingebunden. Weidner dazu im Detail: „Wir dürfen den Flugbetrieb nur so kurz wie möglich einschränken und müssen natürlich zu den Internationalen Hofer Filmtagen bereits wieder einsatzfähig sein.“

Anzeige

 

Deshalb soll die Start- und Landebahn nur vom 4. bis 19. Oktober gesperrt sein. Darüber ist der Bertreiber der Fluglinie informiert. Um den Bauablauf so weit wie möglich zu beschleunigen, wird im Mehrschichtbetrieb gearbeitet.

Weitere Teile der geplanten Baumaßnahmen sind im ersten Bauabschnitt der Abriss der alten A/B-Halle und er Neubau einer Flugzeughalle, die für 2009 eingeplant werden. Darüber hinaus wird noch heuer der Besucherparkplatz neu angelegt. Und auch die Hindernissfreiheit wird verbessert. Insgesamt sind für die Maßnahmen im ersten Bauabschnitt 8,8 Mio. Euro netto vorgesehen.

12.09.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Blitzkontrollen – Jeder Zehnte zu schnell in Plauen

nächsten Artikel lesen

Täter nach Einbruch in Plauen gestellt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.