Erneut Wohnungsbrand in Plauen

Infolge eines Wohnungsbrandes mussten vier Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Straße der Deutschen Einheit wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die 45-jährige Wohnungsmieterin wurde stationär aufgenommen, die weiteren Bewohner zwischenzeitlich wieder entlassen.

Das Feuer war am Mittwochmorgen aus noch unbekannter Ursache in der Wohnung der 45-Jährigen in der ersten Etage ausgebrochen und um 4:50 Uhr der Polizei gemeldet worden. Während der Löscharbeiten musste die Fahrbahn zwischen 5:10 Uhr und 5:45 Uhr voll gesperrt werden. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Zur Brandursache hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen, teilt die Polizei mit.

Bereits am Pfingstmontag kam es zu einem Wohnungsbrand. Auf der Gottschaldstraße stand ein Dachstuhl in Flammen. Ein Fernseher entfachte den Brand. (mr)

2009-06-04

vorherigen Artikel lesen

Abrechnung der Eingemeindungsverträge in Plauen

nächsten Artikel lesen

Stadtratswahl Plauen | Wahlflyer sorgt für Ärger

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.