Die e.o.plauen-Nachwuchspreisträger sind ernannt

Die Preisträger des e.o.plauen-Nachwuchswettbewerbes für Handzeichnungen sind seit offiziell bekannt gegeben worden. Der Kunstverein Plauen-Vogtland hat zum zweiten Mal diesen Wettbewerb für junge Künstler ausgeschrieben, um talentierten Nachwuchs auf dem Gebiet der Handzeichnung zu fördern.

Im Wechsel mit dem e.o.plauen-Preis und dem e.o.plauen-Förderpreis wird diese Ehrung seit 2006 alle drei Jahre ausgeschrieben. Den Anstoß gab Tomi Ungerer, der 2005 den e.o.plauen-Preis erhielt. Die 5.000 Euro Preisgeld stellte der in Straßburg geborene und heute zumeist in Südirland lebende Künstler und Karikaturist den Plauenern 2006 zur Verfügung, „um ein Projekt junger bildender Kunst in Plauen mitzufinanzieren.“

Dieser Nachwuchspreis kann in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal vergeben werden dank der Unterstützung durch die Stiftung der Sparkasse Vogtland, des Best Western Hotel Am Straßberger Tor und der Firma ausbildungsstelle.com und durch die Zusammenarbeit der Stadt Plauen, des Vogtlandkreises und der e.o.plauen-Gesellschaft.

Die Jury befand am 25. Juli über insgesamt 237 eingereichte Handzeichnungen von 41 Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Deutschland, die bis zum 19. Juli 2009 termingerecht eingereicht worden sind. „Das bedeutet gegenüber 2006 eine geringe Zunahme an Bewerbungen“, stellte Jurymitglied Peter Hochel fest. Von den eingereichten Arbeiten wurden 100 Werke für die Wettbewerbsausstellung bestimmt und in zwei Altersgruppen je zwei Preisträger ernannt. In der Altersgruppe 1 (14 bis 17 Jahre) erhält Cilia Palotas (15) aus Bischofsheim den ersten und David Sommer (15) aus Coesfeld-Lette den 2. Preis. Die 24jährige Melanie Kramer aus Berlin und Thorben Eggers (21) aus Handewitt sind in der Altersgruppe 2 (18 bis 25 Jahre) ausgezeichnet – Kramer erhält hier den ersten und Eggers den zweiten Preis. „Auf Grund der überraschend hohen künstlerischen Qualität hat sich die Jury entschlossen, zusätzlich fünf Anerkennungen auszusprechen“, stellt Peter Hochel von der Galerie im Malzhaus Plauen fest. Anerkennungspreise erhalten Tina Plath, 25 Jahre, aus Halle; Romin Vasco Walter, 22 Jahre, aus Dresden; Karla Neumeyer, 25 Jahre, aus Dresden; Alexandra Palczewski, 25 Jahre, aus Marburg und Tanja Pohl, 24 Jahre, aus dem vogtländischen Lengenfeld. (mr/pl)

Ausstellungen der Werke:

10. September, 19 Uhr

Ausstellungseröffnung: Werke von Oskar Zaumseil

(e.o.plauen-Nachwuchspreisträger in 1. Altersgruppe 2006) im Best Western Hotel Am Straßberger Tor; Parallel zur Preisverleihung an die e.o.plauen Förderpreisträgerin Line Hoven im Frühjahr 2010 werden die beiden e.o.plauen Nachwuchspreisträgerinnen 2006 Eva Walker und Susanne Wurlitzer in der Galerie e.o.plauen ausstellen

11. September, 19 Uhr

Preisverleihung in der Galerie im Malzhaus, gleichzeitig Ausstellungseröffnung der 100 besten eingereichten Arbeiten, die bis zum 11. Oktober zu sehen sein werden. 

 

13. Oktober, 18 Uhr

Ausstellungseröffnung in der Galerie der Sparkasse am Komturhof: Ausstellung der Arbeiten der vier Preisträger von 2009 mit Arbeiten aus ihrem Schaffen

2009-08-15

vorherigen Artikel lesen

Sternquell und Bad Brambacher unterstützen Wende-Denkmal

nächsten Artikel lesen

36-Jähriger in Plauen mit Messer verletzt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.