Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Die Bundestagswahl 2013 in Plauen

Robert Hochbaum gewinnt klar

Wahl 2013 Der CDU-Bundestagskandidat Robert Hochbaum hat bei der Bundestagswahl 2013 klar das Direktmandat gewonnen. In den 70 Wahlbezirken von Plauen erreichte er insgesamt 43,6 Prozent der Erststimmen (Vorläufiges Endergebnis). Damit gehört Hochbaum klar zum Sieger der Wahl 2013 im Vogtland. Seit 2002 sitzt er für das Vogtland im Bundestag.

Der CDU-Politiker konnte sein Ergebnis im Vergleich zu 2009 sogar noch einmal um 6,4 Prozent verbessern. Besonders glücklich dürfte auch Hochbaums bisherige Büroleiterin Yvonne Magwas sein. Sie zieht als Neuling über den zwölften Platz der Landesliste in den Bundestag ein.

Anzeige

Ein gutes Ergebnis legte Benjamin Zabel für die SPD hin. Er trat als Nachfolger von Rolf Schwanitz an und bekam 24 Prozent der Stimmen in Plauen. Zabel führte einen aufwendigen und intensiven Wahlkampf im gesamten Vogtland der sich auszahlte. Schwanitz kam zur Wahl 2009 nur auf 16,5 Prozent.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Die Linken-Kandidatin Janina Pfau konnte gut 20,4 Prozent auf sich vereinen und verlor damit deutlich Stimmen. Verlierer des Abends dürfte Martin Treeck von der FDP sein. Er bekam nur 2,3 Prozent der Stimmen und blieb damit wie auch die Grünen-Kandidatin Agnes Russo (3,2 Prozent) hinten den Erwartungen.

Die Wahlbeteiligung lag diesmal mit 69 Prozent etwas höher als 2009 mit 64,9 Prozent. Es sind 54382 Frauen und Männer wahlberechtigt gewesen. In den 70 Wahlbezirken sind 36904 gültige Stimmen gezählt worden. (mar)

Wahl 2013

Vorläufige Endergebnisse aus den Wahlbezirken der Stadt Plauen

2013-09-23, Grafiken: Spitzenstadt.de

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener schneller als Lionel Messi

nächsten Artikel lesen

Neuer Weihnachtsmann für Plauen steht fest

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.