Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Die 3. Plauener Nacht der Muse(e)n lockt mit zahlreichen Aktionen

Museumsnacht Plauen Erneut präsentieren am 4. Juli 17 Veranstalter zur 3. Plauener Nacht der Muse(e)n ein abwechslungs- reiches und vielseitiges Programm, das die Plauener und ihre Gäste wiederum in seinen Bann ziehen wird. Zahlreiche Museen, Ausstellungen, Schauen und Galerien haben bis tief in die Nacht geöffnet.

Das Angebot reicht von Ausstellungen, Musik, Tanz, Modenschau und Lesungen bis hin zu mittelnächtlicher Orgelmusik oder einen Blick vom Rathausturm auf das nächtliche Plauen. Auch Plauen „unter Tage“ bietet viel Interessantes und Wissenswertes.

Nachdem im vergangenen Jahr die 2. Plauener Nacht der Museen auf eine überwältigende Resonanz stieß und die Besucher bis in die frühen Morgenstunden durch das nächtliche Plauen flanierten, entschlossen sich die Organisatoren in diesem Jahr für eine 3. Auflage dieses kulturellen Höhepunktes.

Anzeige

Unter dem Motto „Plauen in der guten alten Zeit“ um 1840 in der Königsgasse 9-13 laden das Vogtlandmuseum sowie der Verein der Freunde und Förderer des Vogtlandmuseums Plauen e.V. am Freitag, dem 4. Juli 2008, zur „3. Plauener Nacht der Museen“ ein.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Um 19.00, 20.00 und 22.00 Uhr ist jeweils eine Führung durch das Waffenmagazin des Museums geplant. Für diese Besichtigungstour wird um Voranmeldung unter Tel.: 0 37 41 / 2 91 – 24 03 gebeten.

Im Festsaal oder anderen historischen Räumen des Vogtlandmuseums gibt es um 18.00, 19.00 und 20.00 Uhr Hausmusik von den Familien Sammler aus Plauen, der Familie Seidel aus Jocketa und der Familie Skamletz aus Leubnitz.

Von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr kann die Sonderausstellung „Mineralien aus der Sammlung Bräuer“ besichtigt werden.

Der Verein der Freunde und Förderer des Vogtlandmuseums Plauen e.V. sorgt im Museumshof für Speisen und Getränke.

Anzeige

Die Mitarbeiter des Plauener Vogtlandmuseums freuen sich auf einen interessanten und unterhaltsamen Abend, denn mit Kostümen aus der Zeit um 1840 können die hoffentlich zahlreichen Besucher für den passenden Rahmen sorgen.

Weitere 17 Veranstalter wie die Weberhäuser, Johanniskirche, Galerie Fritz Geyer und unter anderem die Schaustickerei bieten ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm.

Kartenvorverkauf:
– Tourist-Information Plauen, Rathaus
– Galerie Fritz Geyer, Oberer Steinweg 1
– Galerie e.o. plauen, Bahnhofstraße 36
Ende des Vorverkaufs am 03.07.2008.

Die Tickets kosten:
– im Vorverkauf: 5 Euro / erm. 2 Euro und
– an der Abendkasse: 7 Euro / erm. 3 Euro

Kontakt
Kulturbetrieb der Stadt Plauen
Kulturreferat
08523 Plauen
E-Mail: Kulturreferat Plauen
Internet: www.museumsnacht-plauen.de

Mit Informationen der Stadt Plauen

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Täterquintett soll in Plauen 72 Einbrüche begangen haben

nächsten Artikel lesen

Plauenerin sperrte Hunde Tage lang in eigener Wohnung ein

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.