CDU kritisiert Plauener Einzelgänge

Karl-Theodor zu Guttenberg kommt im Januar

Sören Voigt ist alter und neuer Kreisvorsitzender der vogtländischen CDU. Der 39-jährige Falkensteiner wurde mit knapp 90 Prozent der Stimmen am Samstag auf dem CDU-Kreisparteitag in seinem Amt bestätigt.

In seinem Bericht über die abgelaufene Wahlperiode bezeichnete er die letzten beiden Jahre als eine Zeit „der Belebung der Basisarbeit“ und „des gemeinsamen Zusammenwachsens im neuen Kreisverband“. Für die kommenden beiden Jahre kündigte er eine „intensive Diskussion zu inhaltlichen Themen“ an. Besonders soll die konservative Seite der Union gestärkt werden und klar dokumentiert werden, „für was die CDU steht“.

Er lobte die konstruktive Zusammenarbeit im Kreistag für das gesamte Vogtland. Gleichzeitig kritisierte er aber Plauener Einzelgänge. Voigt: „ich persönlich hoffe, dass dies nicht durch eine Debatte um PL am Autokennzeichen nachhaltig beeinflußt wird.“ Außerdem kündigte er für Mitte Januar 2011 einen Besuch von Minister Karl-Theodor zu Guttenberg im Vogtland an. Um die drei stellvertretenden Kreisvorsitzenden traten fünf Kandidaten an. (CDU)

Anzeige

2010-11-24

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen hilft Pakistan

nächsten Artikel lesen

Capitol Plauen bekommt 3D-Technologie

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.