BI-Lärmschutz fordert Treffen mit Tillich

Erneut Schreiben an Ministerpräsident

Die Plauener Bürgerinitiative Lärmschutz an der A72 fordert ein Treffen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich. In einem Schreiben an den Minister machten die BI-Mitglieder erneut auf ihre Situation aufmerksam.

Bereits mehrfach habe sich die BI an die Regierung gewandt. Bisher immer eher erfolglos, teilt die Initiative mit. Seit rund sechs Jahren kämpft man aktiv für eine Verbesserung des Lärmschutzes an der Autobahn 72 bei Plauen. Auch eine Unterschriftenliste mit mehr als 1000 Unterschriften wurde in Dresden bereits übergeben. (mr)

2010-11-17

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Initiative Plauen drohen Kürzungen

nächsten Artikel lesen

H4-Verlagerung würde auch 20 Behinderte treffen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.