Anzeige

Betrüger erneut mit Enkeltrick in Plauen unterwegs

Unbekannte scheitern an hellhörigen Vogtländerinnen

Am Montagnachmittag sind der Plauener Polizei drei Fälle bekannt geworden, wobei Betrüger den „Enkeltrick“ angewendet haben, um an das Ersparte von Senioren zu gelangen. Glücklicherweise fiel keine der Angerufenen auf die Betrugsmasche herein, teilte die Polizei mit.

Trotzdem sind diese neuerlichen Fälle der Beweis dafür, dass Kriminelle immer wieder unter Vorspiegelung der Bekannten- oder Verwandteneigenschaft versuchen, an das Geld der Angerufenen zu gelangen und man aufmerksam sein muss. Die Polizei sollte in solchen Fällen immer umgehend benachrichtigt werden.

Anzeige

Den ersten Versuch startete gegen 14 Uhr eine Frau, die sich als Verwandte einer 95-jährigen Oelsnitzerin ausgab und einen fünfstelligen Betrag verlangte. Im zweiten und dritten Fall meldeten sich gegen 14:30 Uhr bzw. 15:45 Uhr jeweils Männer und wollten zwei 79- bzw. 76-jährige Plauenerinnen übers Ohr hauen. Doch auch diese wurden ob der erzählten Geschichte misstrauisch. (mr)

Anzeige

2012-01-10

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

2011: Positiver Trend vom Arbeitsmarkt

nächsten Artikel lesen

Fußgänger von Auto erfasst

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.