Anzeige

Auf Schusters Rappen durch Plauen und Umgebung

Sommerferienprojekt des Horts Friedrich-Rückert

Plauen ganz genau kennen lernen, das werden die Ferienkinder des Horts „Friedrich Rückert“. „Wir haben beobachtet, dass unsere Hortkinder wenige Kenntnisse über ihre Heimatstadt sowie deren Stadtteile und Umgebung besitzen.

Deshalb haben wir das Projekt ‚Auf Schusters Rappen durch Plauen und Umgebung‘ auf die Beine gestellt“, informiert Kerstin Neidhardt, Leiterin des Horts. In jeder Ferienwoche – am 23. Juli ist der erste Ferientag – geht es mit den Kindern in einem Stadtteil und dessen Umgebung auf Erkundungstour.

Anzeige

So stehen Wanderungen zum Burgteich, in die Südvorstadt, nach Oberlosa zum Pferdezentrum genauso auf dem Programm wie ein Besuch und eine “Trainingseinheit” im Sportstudio Westend oder eine Wanderung zum Wasserturm in Neundorf mit Überraschung. Das Mittagessen gibt‘s teilweise unterwegs, mal vom Essensanbieter oder auch selbst zubereitet.

Anzeige

Die Kinder führen ein Ferientagebuch, in dem sie Erlebnisse, Gesammeltes oder Fotos festhalten. Auf einer Karte des jeweiligen Stadtteils tragen sie ihre gegangenen Wege und die Örtlichkeiten, die sie dabei gesehen haben, ein. (pl)

2012-07-18

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Rentnerin trotzt neuer Betrugsmasche

nächsten Artikel lesen

Diebe räumen Haus in Plauen aus

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.