Anzeige

Asylbewerber gehen in Plauen auf die Straße

Heimbewohner fordern bessere Bedingungen


In Plauen sind am Samstag rund 150 Menschen vom Asylbewerberheim in Neundorf in die Innenstadt gezogen. An der Demonstration beteiligten sich auch etwa 20 Bewohner des Heims. Sie fordern bessere Bedingungen in Asylbewerberheimen.

Anlass war auch der Tod eines Libyers Mitte Februar im dem Heim. Einem Wachmann wird unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen. Er soll fast zwei Stunden keinen Notarzt gerufen haben. Die Demonstration war auch eine Gedenkveranstaltung für den Mann.

Anzeige

Bei einer Kundgebung am Landratsamt machten die Teilnehmer der Demo deutlich, dass sie unzufrieden mit der medizinischen Versorgung sind. Die Veranstaltung stand unter dem Motto “Was moralisch falsch ist, kann politisch nicht korrekt sein”.

Anzeige

Unterstützt wurde die Demo vom Sächsischen Flüchtlingsrat sowie von Vereinen, Bündnissen und verschiedenen Parteianhängern aus der Stadt. (mar)

>> Fotostrecke von der Demonstration…

2014-03-02

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Polizei schnappt in Plauen Graffiti-Sprayer

nächsten Artikel lesen

Rentnerin hinterlässt 22.000 Euro Schaden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.