Anzeige

20-Jähriger aus Oelsnitz nach Schrottdiebstahl in Plauen in Haft

Die Polizei in Plauen konnte eine Bande von Buntmetalldieben stellen. Eine 55-Jährige beobachtete am Donnerstagmorgen, gegen 7:15 Uhr drei Personen, die mit mehreren Metern Elektrokabel aus einem leer stehenden Haus auf der Gunoldstraße kamen und mit einem Pkw wegfuhren.

Weil ihr das verdächtig erschien, informierte sie das Plauener Polizeirevier. Bei der sofort eingeleiteten Tatortbereichsfahndung konnten zwei Plauener (27 und 20) und ein Oelsnitzer (22) in einer Wohnung auf der Heubnerstraße angetroffen werden.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizeibeamten größere Mengen Buntmetall. Das Diebesgut wurde sichergestellt und die drei Tatverdächtigten vorläufig festgenommen. Gegen den 20-jährigen Oelsnitzer lag ein aktueller Haftbefehl vor und er wurde in die Justizvollzugsanstalt Regis-Breitingen verbracht.

Anzeige

Zum Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt. Der Leiter vom Polizeirevier Plauen wird sich nochmals persönlich bei der aufmerksamen Bürgerin bedanken, wird mitgeteilt. (mr)

Anzeige

22.06.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Neoplan baut auf Plauen – MAN will Standort stärken

nächsten Artikel lesen

Neuer Ausbildungskatalog für das Vogtland erschienen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.