Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

15-Millionen-Investition im Gewerbegebiet Plauen-Oberlosa

Industriegebiet wächst – noch ein freies Grundstück

Die Werkzeugmaschinenfabrik VCM GmbH aus Westfalen investiert im Gewerbegebiet Plauen-Oberlosa. Das Unternehmen will 70 Arbeitsplätze schaffen. Die Geschäftsführer Franz Josef Peitz und Ludger Peitz informierten in dieser Woche über die Großinvestition.

Geplant ist die Errichtung eines Produktionsgebäudes zur Herstellung und Entwicklung modernster Fertigungsanlagen. Entwickelt und hergestellt werden sollen Werkzeugmaschinen für die Produktion von Komponenten für die Automobilindustrie. Gefertigt werden beispielsweise Motorblöcke und Zylinderköpfe. Zu den Kunden der VCM GmbH gehört unter anderem Volkswagen.

Anzeige

Am Standort im Gewerbegebiet Plauen-Oberlosa sollen auf einer Fläche von 15.000 Quadratmeter rund 15 Millionen Euro investiert werden.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Industriegebiet wächst – noch ein freies Grundstück

Im Industrie- und Gewerbegebiet Plauen-Oberlosa siedelt sich nach dem Automobilzulieferer BAP Boysen Abgassysteme Plauen, dem Spezialglasproduzenten EControl Glas und der Rubinmühle Vogtland, der derzeit modernsten Hafermühle Europas, ein weiteres hochinnovatives Unternehmen an. Damit stehen hier von den insgesamt 271.454 Quadratmeter lediglich noch eine Industriefläche (23.365 Quadratmeter) und eine Gewerbefläche (52.160 Quadratmeter) zum Verkauf. (mar/plauen)

2014-09-26

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen: Motorrad-Besitzer hat sich gemeldet

nächsten Artikel lesen

Plauen: Einbrecher in Gartenanlage geschnappt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.