Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

1,3 Millionen Euro 2013 in Kitas investiert

Kinder der „Knirpsenburg“ sagen Danke

071013 KitaSie wollten „Danke“ sagen – Danke für das neue Dach, das ihre Kita erhalten hat: Sechs Kinder, zwei Erzieherinnen der Kita Knirpsenburg und Elvira Ruckdeschel, die Geschäftsführerin des Arbeiterwohlfahrt Kreisverbandes Plauen, besuchten Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer.

Das alte Dach, das mehr als 30 Jahre alt war, musste dringend erneuert werden. „Wir sind sehr froh, dass es mithilfe der Gelder von der Stadt relativ kurzfristig umgesetzt werden konnte – noch rechtzeitig vor dem Winter. Das Dach ist nicht nur repariert, sondern auch gedämmt und entspricht den neuesten Standards“, freut sich AWO-Geschäftsführerin Elvira Ruckdeschel. Rund 30.000 Euro hat die Maßnahme gekostet, wobei ein Teil durch die Stadt und ein Teil durch Fördergelder finanziert wurde, teilt die Stadtverwaltung mit.

Anzeige

166 Kinder im Alter von 0 bis 6 gehen in die Knirpsenburg, zur AWO gehören vier Kindertagesstätten. Die Kita Knirpsenburg wird seit 2009 nach und nach saniert. Damals begann man mit dem Innenbereich, 2010/11 folgten an der Fassade die Wärmedämmung und Erneuern der Fenster. 2012 startete die Sanierung des letzten Gebäudeteils und eben des Dachs. 150.000 Euro kostet dieser letzte Sanierungsabschnitt, von der Stadt flossen 38.000 Euro, der Rest wurde durch AWO-Eigenmittel und Fördermittel finanziert.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Verschiedene Investitionen in den kommunalen Kindertageseinrichtungen standen im Jahr 2013 an: In der Kita Kosmonaut werden insgesamt 47.000 Euro investiert, um die Fenster abzudichten und Sandsteinwände zu sanieren, die Kinder erhielten zudem eine 2. Spielebene. 36.000 Euro flossen dieses Jahr in die Kita Regenbogen für Waschraumsanierung und den Brandschutz. Die Heizungserneuerung der Kita Flohzirkus kostet 47.000 Euro. Für 3.000 Euro erhielt die Kita Mäuseburg ein Sonnensegel.

Bei den freien Trägern werden folgende Investitionen getätigt: 269.000 Euro sollen insgesamt in diesem Jahr in die Kita Am Bärenstein fließen, um die drei Krippeneinheiten komplett zu sanieren. Die Kita Pfiffikus bekommt eine Wärmedämmung an Dach und Fassade in Höhe von etwa 188.000 Euro. In der Kita Wirbelwind werden für 115.000 Euro der Krippenbereich saniert und ausgestattet, 600.000 Euro werden in die Generalsanierung der Kita Am Fuchsloch fließen, die damit auch einen Senkrechtlift einbauen kann.

Die aufgeführten Maßnahmen wurden finanziert aus Fördermitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, aus Fördermitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus sowie aus Haushaltsmitteln der Stadt Plauen, des Vogtlandkreises und durch den Eigenmitteleinsatz der Kita-Träger. (text/foto:plauen)

2013-10-07

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Borkenkäfer macht sich wieder breit

nächsten Artikel lesen

Tourismusbranche trifft sich auf Tourismustag

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.