Mode: Diese Klassiker sind unersetzlich

Verspielte Kleider, luftige Blusen, schicke Sandalen – mit jedem neuen Sommer kommen auch die neusten Modetrends, die so richtig Lust aufs Shoppen machen. Doch so schön und verlockend die aktuellen „Must-haves“ auch sind, ohne die alten Klassiker kommt man auch diesen Sommer einfach nicht aus. Sie sind der Retter in der Not und helfen, richtig kombiniert, aus jeder „Ich hab nichts zum Anziehen“-Krise heraus.

Die weiße Bluse – spießig war gestern

„Sie ist immer die erste Wahl und ein verlässlicher Partner, der Sie nie betrügt“, so schwärmt der bekannte deutsche Designer Guido Maria Kretschmer von der klassischen weißen Bluse. Als hochgeschlossene Variante mit einem Bleistiftrock wirkt sie besonders elegant und strahlt unmittelbar eine gewisse Seriosität aus – das perfekte Outfit fürs Büro. Aufgeknöpft, mit einem enganliegenden Top darunter und mit einer lockeren (Boyfriend-)Jeans kombiniert, ist sie dagegen der sommerliche Freizeitbegleiter schlechthin. Die neusten Must-haves kommen übrigens mit besticktem Kragen, einem filigranen V-Ausschnitt oder in XXL daher.

Coco Chanels Liebling: Das kleine Schwarze

Im Sommer darf es modetechnisch bekanntlich gerne etwas verspielter und farbenfroher sein. Doch ein ganz bestimmter Klassiker kommt sogar völlig ohne jede Farbe aus und ist trotzdem ein richtiger Hingucker: Mit dem kleinen Schwarzen ist man auch im Sommer am Abend bestens gekleidet. Etwas Farbe ins Spiel bringen lässt sich dann über Accessoires wie Tasche, Schmuck und Schuhe – beispielsweise die absolute Trendfarbe des Jahres namens Greenery. Um kleine Problemzonen zu kaschieren, darf das kleine Schwarze gerne Muster oder Applikationen tragen, die senkrecht oder diagonal verlaufen – da hat beispielsweise Ulla Popken so einige Modelle im Sortiment. Auch als derzeit angesagte Maxi-Variante, mit einem nicht-durchsichtigen, luftigen Unterrock ist das nicht mehr ganz so kleine Schwarze absolut sommertauglich – erst recht am Abend.

Kleid trifft Blazer – der Klassiker neu interpretiert

Vom klassischen Blazer – dem Allround-Talent schlechthin – dürfte jede Frau mit Sicherheit gleich mehrere Exemplare im Kleiderschrank haben. Denn je nach Farbe und Schnitt lässt dieser sich wirklich mit so gut wie allem tragen – selbst mit dem verspielten Sommerkleidchen. Sehr angesagt ist derzeit der Boyfriend-Blazer, mit dem man einen besonders lässigen Look kreiert. Wer den XXL-Blazer wählt, sollte allerdings darauf achten, dass der Rest des Outfits zumindest etwas körperbetonter ausfällt.

#banner_4#

Auf den Laufstegen dieser Welt sieht man den alten Klassiker aktuell auch als Kleid-Version, mit vielen Knöpfen, einem großen Kragen und einem großzügigen Ausschnitt. Damit muss Frau auch an den kühleren Sommerabenden nicht frieren. Mit High-Heels kombiniert, wird daraus auch ruckzuck ein Outfit für feierliche Anlässe.

Ein Klassiker bleibt eben immer aktuell

Ausgefallene Modetrends hin oder her – die alten Klassiker bleiben einfach Gold wert. Und wer dann doch viel Wert auf aktuelle Trends legt, kann einfach die neuinterpretierte Variante wie das Blazer-Kleid wählen. Ganz so frei lässt sich das dann zwar nicht mehr kombinieren, aber das muss ja auch nicht sein, solch ein spezieller Blazer ist dann an sich schon Hingucker genug.

2017-06-30

vorherigen Artikel lesen

Sommerferien: Zeit für Schulhausreparaturen in Plauen

nächsten Artikel lesen

Nahrungsergänzung für Sportler

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.