Anzeige

Zweite Lego-Rampe in Plauen übergeben

Vor einem Jahr startete die Initiative Plauen das Projekt “Lego-Rampen für mehr Barrierefreiheit” in der Spitzenstadt. Nun konnte dank vieler Fans, Unterstützer, Spender und Baumeister die zweite Rampe in der Stadt übergeben werden. Rund 8000 Steine und 40 Stunden Arbeitszeit stecken in der Auffahrhilfe.

Zweite Lego-Rampe in Plauen übergeben

“Danke an alle, die sich mit uns einsetzen, für mehr Barrierefreiheit in Plauen. Es wäre sonst nicht möglich gewesen, heute das zweite Plauener Geschäft mit einer LEGORampe auszustatten”, sagt Rico Kusche von der Initiative Plauen. Freuen durfte sich das Geschäft “Blumen kreativ” von Inhaberin Sylvia Eichelkraut.

Anzeige

Anzeige

Die Initiative Plauen will mit dem Projekt Impulsgeber für mehr Barrierefreiheit in Geschäften, Restaurants und Praxen sein. Die Behindertenbeauftragte der Stadt Plauen, Heidi Seeling, unterstützt unsere Aktion. Schwellen, Stufen und Bordsteine stellen für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen oder Rollatoren teils unüberwindbare Hindernisse dar. Viele Ladeninhaber können nicht mit mobilen Rampen aushelfen. Die Initiative Plauen griff eine Idee auf: Rampen aus Legosteinen.

Der Gewerbeverein sucht weiterhin Lego-Steine! An über 16 Stellen können die bunten Steine in Plauen abgegeben werden. Hier geht es zu den Abgabestellen. “Wir freuen uns auch weiter über Unterstützung im Rahmen des Crowdfundings der VR Bank Bayreuth-Hof“, heißt es vom Verein. (mar, pl, foto: ip)

2020-12-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Millionen-Loch droht beim ÖPNV im Vogtland

nächsten Artikel lesen

Vogtlandkreis zeigt einzigartige Hermann Vogel Schau

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.