Anzeige

Zöllner aus Plauen finden Crystal bei Ukrainer

Mehrjährige Haftstrafe möglich

Bei einer Zollkontrolle auf der Bundesstraße 92 nahe Schönberg fanden Plauener Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamtes Erfurt 18 Gramm Crystal. Das Rauschgift hatte ein 48-jähriger Ukrainer, der in Deutschland lebt, am Körper versteckt eingeschmuggelt.

Während der Zollkontrolle gab er das Rauschgift freiwillig heraus. Gegen den Ukrainer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der ungenehmigten Einfuhr von Betäubungsmittel in nicht geringer Menge eingeleitet.

Anzeige

Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Im Falle einer Verurteilung erwartet den Beschuldigten eine mehrjährige Haftstrafe. (zoll)

Anzeige

2015-06-17, 09:42:36

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Kindergeld: Arbeitslosmeldung von Schulabgängern meist entbehrlich

nächsten Artikel lesen

Trio aus Plauen soll 37 Automaten-Aufbrüche begangen haben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.