Anzeige

Wirtschaftsjunioren im Kontakt mit Grenzerfahrungen

Im Kampf gegen Zwangsprostitution

Die Wirtschaftsjunioren Plauen-Vogtland trafen sich zu ihrem Oktoberstammtisch in den Räumen der Volksbank Vogtland. Neben einem Vortrag zur Entstehung und Entwicklung der Genossenschaftsbank stand das Thema „Zivilcourage“ im Mittelpunkt der Veranstaltung, ein Wort mit vielen Facetten.

Cathrin Schauer, Geschäftsführerin des Plauener Sozialvereins Karo, gewährte den anwesenden Mitgliedern tiefgreifende Einblicke in ihre Arbeit im Kampf gegen Zwangsprostitution, Gewalt und Missbrauch. Während sie über ihre persönlichen Erfahrungen sprach, herrschte im Raum eine bedrückende Stille, in den Gesichtern spiegelten sich Entsetzen, Unverständnis und Hilflosigkeit wider.

Anzeige

Die examinierte Krankenschwester, diplomierte Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin und Autorin des Buches „Kinder auf dem Strich – Bericht von der deutsch-tschechischen Grenze“ engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die Rechte von Frauen und Kindern. Für ihre aktive Sozialarbeit und ihren unermüdlichen Einsatz wurde sie im Jahr 2002 mit dem Preis „Frauen Europas“ ausgezeichnet. 2005 und 2006 wurde sie sogar für den Friedensnobelpreis i.R. des Projektes „1000 Frauen für den Friedensnobelpreis“ nominiert.

Anzeige

In ihrem Vortrag „Zivilcourage“ zeigte Cathrin Schauer den Wirtschaftsjunioren, welche Möglichkeiten und Handlungsfelder es im Alltag für Eigeninitiative gibt. Ihr Aufruf an die Jungunternehmer und Führungskräfte aus dem Vogtland lautet: HINSCHAUEN, BEWUSSTMACHEN & HANDELN! (wj)

2011-10-24

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Landeskirche sperrt Glocken der Plauener Johanniskirche

nächsten Artikel lesen

Pakistani soll Frau in Plauen vergewaltigt haben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.