Wahlplakate in Plauen zerstört – Anzeigen erstattet

Plakat-Wahl-Anzeige-VogtlandIn den vergangenen Tagen sind Wahlplakate der SPD sowie der CDU zerstört oder überklebt worden. Beide Parteien haben bei der Polizei Anzeige erstattet.

In der Nacht vom 17. zum 18. August kam es im Gemeindegebiet von Großfriesen zu Sachbeschädigungen von Wahlplakaten der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas. Hierbei sind die Plakate der CDU-Kandidatin mit Plakat-Motiven der AfD überklebt worden. Yvonne Magwas zum Vorfall: „Die AfD zeigt damit, was sie unter fairem Wahlkampf versteht. Ich habe es zur Anzeige gebracht. Verwundert bin ich über dieses Verhalten aber nicht. Ganz offensichtlich ist das der politische „Stil“, den man bei der AfD pflegt.

Einen „guten“ Eindruck davon konnte man bereits beim Besuch der Kanzlerin in Annaberg-Buchholz am 18. gewinnen: Pöbeln, niederbrüllen und beschimpfen. Nun beschädigen. So geht demokratischer Wettbewerb nicht! Das ist schändlich!“, schreibt die vogtländische Bundestagskandidatinabgeordnete der CDU in einer Pressemitteilung. Ebenso meldete Bundestagskandidat Eric Holtschke die Zerstörung von Plakaten in Neuensalz. Betroffen waren mehrere Themen- und Kandidatenplakate. Wie Kay Burmeister, der Vorsitzende der SPD Vogtland, erklärte, seien die Plakate zerschnitten und abgerissen worden.

#banner_4#

„Sachbeschädigung und Gewalt können kein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein. Für niemanden. Politik lebt von verschiedenen Meinungen und von einem Diskurs. Ich bin jederzeit bereit, Gespräche mit Kritikern der SPD zu führen und mir deren Meinung anzuhören.“, äußerte sich jüngst der vogtländische SPD-Bundestagskandidat Eric Holtschke dazu. (text/foto:magwas/holtschke/seb)

2017-08-21

vorherigen Artikel lesen

Gemeinsam das scheinbar Unmögliche schaffen – So funktionieren Tippgemeinschaften

nächsten Artikel lesen

Plauens coole Flats erneut ausgezeichnet

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.