Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Vogtländer bewerben das Vogtland

Aufkleberaktion soll für mehr Bekanntheit sorgen

Vogtländer bewerben das VogtlandDer Tourismusverband Vogtland e.V. startet mit den Autohäusern Bauer und Dornig eine Auto-Vogtland-Aufkleber-Aktion „Vogtländer bewerben das Vogtland“. Der Startschuss dazu fiel jetzt auf dem Parkplatz vor dem Gebäude des Verkehrsverbundes Vogtland und des Tourismusverbandes in Auerbach.

Landrat Rolf Keil (erster stellv. Vorsitzender des TVV): „Nach der Erweiterung der Dachmarke in den Vogtland Verkehr wird diese Aktion ein weiterer wichtiger Schritt, um die Bekanntheit der Region nach innen und außen zu steigern. Ich freue mich besonders über die ersten Beiteiligungen an unserer Aktion, darunter Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas, der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Vogtland, Thorsten Müller, Holger Kappei, der Geschäftsführer des Einkaufscenters Elsterpark in Plauen, und natürlich auch von Dr. Andreas Kraus, dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland e.V.“ Yvonne Magwas MdB erklärt: „Ich bin überzeugt davon, dass ein positives Außenmarketing nur mit einem positiven Innenmarketing möglich ist. Mit dem VOGTLAND-Logo am Auto ist jeder ein Botschafter unserer Region.“

Anzeige

Antje Vanheiden, Geschäftsführerin der Rodewischer Autohaus Bauer GmbH, war sofort begeistert von der Idee: „Das Vogtland ist für uns nicht nur eine Region, sondern unsere Heimat. Deshalb machen wir uns jetzt und in Zukunft stark für das Vogtland und seine Bewohner, als kompetenter Partner für Mobilität und für unser gemeinsames Zuhause. Wir werden das Vogtland-Logo ebenfalls für unsere Präsentation in Zukunft verwenden.“ Daniel Dornig Geschäftsführer Autohausgruppe Dornig: „Unsere Autohausgruppe ist schon seit 26 Jahren in Plauen präsent. Von Anfang an unterstützen wir hier die regionale Kultur und den Sport. Gerne möchten wir auch unseren Teil dazu beitragen, das schöne Vogtland über seine Grenzen hinaus noch bekannter zu machen – und wir würden uns freuen, wenn bald viele Autofahrer mit dem Vogtland-Logo Werbung für ihre Heimat machen.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Holger Kappei, Center Manager Elster Park Plauen: „Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Vogtland weiter intensivieren zu können. Durch seine Nähe zur Talsperre Pöhl und auch durch die gute Autobahnanbindung in Richtung Oberes Vogtland bietet der Elster Park den Besuchern unserer Heimat ideale Einkaufsbedingungen. Bei uns bekommen die Gäste des Vogtlands alles unter einem Dach, was sie für ihren Aufenthalt benötigen. Der Tourismus rückt immer weiter in den Fokus als Wirtschaftsfaktor. Wir sehen es deshalb als wichtig und richtig an, Synergien, die sich durch ein Zusammenspiel einzelner Akteure und Marktteilnehmer ergeben, zu finden, zu pflegen und zu nutzen. Nur gemeinsam werden wir es schaffen, das Vogtland für Gäste, Urlauber, Touristen und potentielle Neu- Vogtländer noch attraktiver zu machen und in den richtigen Fokus zu rücken. Als weiteres Zeichen der Verbundenheit mit unserer Region werden wir am 15.11.16 gemeinsam mit Herrn Landrat Rolf Keil und Herrn Dr. Andreas Kraus auf unserem Parkplatz vor dem Center drei große Fahnen mit dem Logo des Tourismusverbandes hissen.“

Thorsten Müller Geschäftsführer der Verkehrsverbund Vogtland GmbH: „Nach der Umstellung unseres Corporate Designs, werden wir uns natürlich auch an dieser Aktion beteiligen, um die Dachmarke VOGTLAND weiter zu verbreiten.“

„Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Vogtländer mitmachen um den Bekanntheitsgrad zu steigern“ ist sich Dr. Andreas Kraus sicher. Die Aufkleber und Informationen zum Gewinnspiel gibt es ab Donnerstag in den beiden Autohäusern Bauer in Rodewisch und Dornig in Plauen. (text/foto:tvv)

2016-09-18

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Anna Haifisch erhält e.o.plauen-Förderpreis

nächsten Artikel lesen

Gestärkte Namensrechte im Internet – zwei Urteile verändern den Domainmarkt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.