Anzeige

Stadtverwaltung sucht säumige Hundebesitzer

Aufforderung zur Anmeldung verschickt

Am Dienstag erhielten alle Haushalte im Stadtgebiet Plauen einen Brief des Oberbürgermeisters. Inhalt ist die Aufforderung, einen im Haushalt vorhandenen Hund beim Fachgebiet Abgaben/Steuern der Stadtverwaltung Plauen anzumelden.

Für Nicht-Hundebesitzer bestehe kein Handlungsbedarf, wer jedoch einen Hund hält und diesen noch nicht in der Steuerbehörde angemeldet hat, sollte dies nun unkompliziert üben den mitgelieferten Anmeldebogen tun, teilt die Stadt mit.

Anzeige

Häufig werden Hunde nicht ordnungsgemäß bei der Kommune zur Steuer angemeldet. Damit entsteht eine Ungleichbehandlung mit Hundehaltern, die dieser Pflicht nachkommen. Die direkte Kommunikation mit dem Bürger, ihre persönliche Ansprache, wirkt aktivierend und zielt auf die Durchsetzung der Steuergerechtigkeit auf dem Gebiet der Hundesteuer.

Anzeige

„Eine derartige Aktion fand zum ersten Mal im Herbst 2007 statt. Auch damals wurden alle Haushalte angeschrieben, mit der Folge, dass 230 Hunde neu angemeldet wurden. Die Kosten für die Hauswurfsendung würden bereits bei 56 Hunde-Neuanmeldungen egalisiert“, so Kämmerin Ute Göbel.

Bei der Stadt Plauen sind gegenwärtig 2.700 Hunde steuerlich angemeldet. Die Anmeldung und Vergabe der Hundesteuermarke ist kostenlos. Natürlich kann jeder Hundehalter, oder solche die es werden wollen, sein Haustier auch persönlich im Rathaus, Zimmer 157 anmelden. (pl)

2012-10-19

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Spende für Plauener Notunterkünfte

nächsten Artikel lesen

2500 Besucher bei Ausbildungsbörse in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.