Sportvereine in Plauen bekommen für Jugendsport mehr Geld

Die Stadt Plauen wird in Zukunft die städtischen Sportvereine mit weniger finanzieller Förderung unterstützen. Für jedes Mitglied im Juniorenbereich bekommen die Vereine ab sofort 3 Euro im Jahr. Bisher waren es 5 Euro.

Darüber informierte am Montagabend Simone Schuster, die Sportreferentin der Stadt, die Öffentlichkeit. Dass sich dies aber nicht negativ auf den Plauener Sport auswirkt, liegt an den geänderten strukturellen Gegebenheiten. Die Sportvereine haben nämlich auch den Rechtsanspruch auf die Förderung vom Vogtlandkreis.

Dieser gibt pro „Unter-18-Mitglied“ 5 Euro jährlich. Somit bekommt am Ende jeder Verein sogar einen Euro mehr. Die Stadt Plauen bezahlt für die Förderungen des Vogtlandkreises für verschiedene Bereiche rund 14 Mio. Euro Kreisumlage.

Auch die Zuschüsse für ehrenamtliche Übungsleiterstunden werden erhöht. So müsste eigentlich jeder Sportverein pro 90 Minuten 3 Euro erhalten, vormals 2,50 Euro. Doch es wurde auch bekannt, dass das Geld für die Übungsleiterzuschüsse erfahrungsgemäß nur bis zum September reicht und danach wenig bis keine Förderung mehr erfolgt.

Anzeige

Das Präsidium des Stadtsportbundes äußerte sich über die geänderte Förderrichtlinie enttäuscht und will in den nächsten Tagen die Stadtratsfraktionen anschreiben. In der Stadt Plauen sind 85 Vereine mit 9824 Mitgliedern im Stadtsportbund organisiert. Die meisten, nämlich rund 2262 Personen, üben den Sport Fußball aus. Auch Handball, Volleyball, Schwimmen und Kegeln gehören zu den beliebtesten Sportarten. (ce)

Anzeige

22.09.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Tausende feiern in Plauen das beste Bier in Sachsen

nächsten Artikel lesen

Die Entwicklung der Stadtfeste in Plauen kritisch betrachten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.