Sportergebnisse vom Wochenende in Plauen

  051009 VFC Plauen VFC Plauen holt zuhause keinen Punkt
Wieder ein Heimspiel und wieder eine Niederlage. Der Fußball-Regionalligist VFC Plauen unterlag am Sonntag im Vogtlandstadion dem SV Wilhelmshaven mit 0:1. Die Gäste gingen bereits früh in Führung und hielten diese bis zum Schluss. Damit überholt Wilhelmshaven Plauen in der Tabelle und der VFC leibt im Abstiegsbereich. Am kommenden Sonntag trifft der VFC im Achtelfinale des Sachsenpokals auf Landesligist Görlitz (14 Uhr). (Bild: RalfZ)

SC Plauen beim Bautzen-Duathlon dabei
Am Samstag fand der 26. Bautzener Duathlon statt. Beim letzten von sieben Wettkämpfen zum STV-Cup ging auch der 16jährige Philipp Schröter vom SC Plauen 06 an den Start. 3,5km Lauf, 15 km Radfahren und nochmal 3,5km Lauf waren zu absolvieren. Philipp wechselte als Erster auf die Radstrecke, die sich als recht schwierig erwies. Am Ende lief er als Sieger seiner Alterklasse und Gesamt-Fünfter über die Ziellinie. Diese gute Leistung war der Abschluß einer gelungenen Triathlon-Saison und brachte ihm auch den Sieg im STV-Cup in der Jugend A. Reichlich Motivation für die neue Saison, die bereits an diesem Wochenende mit dem Auftakt-Trainingslager in Kienbaum begonnen hat. (ra)

WKG Pausa-Plauen unterliegt auswärts
Die Ringer von der WKG Pausa-Plauen erlitten am Wochenende eine weitere Niederlage. Die Vogtländer aus der 2. Bundesliga kämpften gegen Jena und verloren mit 14:21. In der Tabelle liegt die WKG auf dem achten Tabellenlatz. (mr)

Oberlosa gewinnt Krimi
Hitchcock in der Helbig-Halle. In einem Spiel, welches der Altmeister des Krimis nicht besser hätte inszenieren können, feiert der Verbandsligaaufsteiger SV 04 Oberlosa einen hauchdünnen 27:26-Erfolg gegen den VfB Flöha. Den ersten emotionalen Höhepunkt des Abends gibt es bereits vor dem Anpfiff. Mit Falko Schlemme, Lutz Hertel und Mirko Stockburger werden drei Aufstiegshelden des Vorjahres gebührend verabschiedet. Dann geben die beiden Unparteiischen die Partie frei und es entwickelt sich ein echter Thriller. Die Gäste zeigen sich taktisch glänzend auf Oberlosas Stärken und Schwächen eingestellt. Wer dieses Spiel verfolgt hat, wird ganz sicher auch zum nächsten Heimspiel am 07.November gegen LVB Leipzig II wieder den Weg in die Helbig-Halle finden. (sv04)

2009-10-06

vorherigen Artikel lesen

Jugendparlament wird neu gewählt

nächsten Artikel lesen

Plauener Schüler wählen neues Jugendparlament

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.