Spitzenfestabzeichen zum 50sten im neuen Outfit

SpitzenfestabzeichenZur 50. Auflage des Plauener Spitzenfestes soll es viele Besonderheiten geben, den Anfang macht schon einmal der vom Förderverein des Spitzenmuseums vorgestellte Siegerentwurf des gestickten Abzeichens. Astrid Saga, als Gestalterin bei der Firma Dietrich Wetzel KG Plauen tätig, konnte sich unter den 12 Bewerbern durchsetzen. Teile des Abzeichens sollen durch den Einsatz eines fluoreszierenden Fadenmaterials in der Dunkelheit leuchten.

 

Als Gestaltungsmotive verwendete Astrid Saga „P“ und „V“ um auf den Verlust der Kreisfreiheit und das notwendige Zusammenwachsen von Plauen und dem Vogtlandkreis einzugehen. Außerdem wird zweifarbig gestickt. Die Textildesignerin beteiligt sich jedes Jahr an diesem Wettbewerb und konnte schon vor einiger Zeit mit ihrem Entwurf siegen. Das begehrte Sammlerstück wird in Kürze bei der Firma Wetzel produziert. Der Verkauf des limitierten Abzeichens beginnt am 2. Juni. Es wird im Jahr 2009 in einer Stückzahl von 500 hergestellt. Das Jubiläumsspitzenfest findet vom 5. bis 14. Juni statt. (ce)

 

02.04.2009

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Elektrifizierung Franken-Sachsen-Magistrale – vorerst Teillösung

nächsten Artikel lesen

Wirtschaft: Erstmals mehr Ausbildungsstellen als Bewerber

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.