Plauens Wasserballer stehen im Pokalfinale

Gegner ist Chemnitz oder Spandau

Die erste Mannschaft des Schwimmverein „Vogtland“ Plauen sicherte sich am Samstag den Einzug in das Finale des Ostdeutschen Wasserballpokals. Sie bezwangen unter den Augen von etwa 120 begeisterten Zuschauern in der Schwimmhalle Hofer Straße die Mannschaft des SV Zwickau 04 mit 15:9 (3:2; 7:4; 3:2; 2:1). Somit qualifizierten sich die Vogtländer, wie im letzten Jahr, für das Pokalfinale.

Neubauer vor Spielantritt: „Wir wollen nur noch nach vor schauen und die Niederlage des letzten Wochenendes schnellst möglichst vergessen. Heute ist es wichtig das jeder konzentriert ins Spiel geht und seine Chancen bestmöglichst nutzt. Wir wollen das Finale unbedingt erreichen.“ Von beginn an zeigten die Plauener was in ihnen steckt. Sie fanden trotz der 1:0 Führung der Zwickauer gut ins Spiel und präsentierten ihrem Publikum Tempowasserball mit vielen ansehnlichen Kombinationen und Toren. Nach den ersten acht Minuten lagen die Spitzenstädter 3:2 vorn. Das zweite Viertel begann, wie das letzte beendet wurde. Diesmal sorgte Spielmacher Alexander Fritzsch mit drei Treffer innerhalb zwei Minuten für den Ausbau der Plauener Führung. Er traf insgesamt fünf Mal und war der erfolgreichste Werfer des Spieltages. Mit einem komfortablen 10:6 gingen die Plauener in die Halbzeitpause.

Anzeige

Auch die letzten beiden Spielabschnitte gefährdeten das Weiterkommen der SVV Jungs nicht. Neubauer setzte verstärkt den Nachwuchs der Plauener Bank ein, die sich gut in das laufende Spiel integrierten. „ Alles in allem können wir mit der heut gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Wir waren in der Lage viele Konter zu schwimmen und konnten somit das Spiel kontrollieren. Auch in Überzahlsituationen agierten wir ruhig und konzentriert sodass wir überdurchschnittlich erfolgreich waren. Ich finde wir sind verdient im Finale.“ Dieses wird voraussichtlich am 5. Juni 2010 ebenfalls im Plauener Stadtbad ausgetragen. Der Gegner wird entweder Ligakonkurrent SC Chemnitz oder die dritte Mannschaft der Wasserfreunde Spandau 04.

Anzeige

Um sich sowohl im Pokalfinale aber auch in den verbleibenden Ligaspielen in Topform zu präsentieren führen die Schützlinge von Trainer Jörg Neubauer am Dienstag ein Testspiel gegen die Bundesligamannschaft des SV Weiden durch, bevor es dann am 8./9. Mai 2010 in Plauen gegen Dresden und Chemnitz um das Ticket für das Aufstiegsturnier im Juli geht. (few)

2010-04-26

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Ideen für Campus Amtsberg Plauen

nächsten Artikel lesen

Plauen öffnet Freibäder

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.