Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Plauener Christian Höra ist Weltmeister

Der Plauener Flossenschwimmer Christian Höra vom Tauchclub Nemo Plauen hat bei der Weltmeisterschaft im Flossenschwimmen in St. Petersburg am Freitag die Goldmedaille erkämpft. Der 22-Jährige holte bei der WM am Wochenende insgesamt drei Medaillen.

 

Nach seinem überraschenden Vizeeuropameistertitel im letzten Jahr setzte er diesmal noch eins drauf. Bis zur dritten Runde über die 6000 Meter lag er hinter dem Europameister aus Russland. Erst dann ging er an diesem vorbei und wurde Weltmeister. Erneut auf dem Podest stand Höra am Samstag. Im Flossenschwimmen über die 20000 Meter machte es Höra ähnlich spannend wie am Tag zuvor.

 

Am Anfang der letzten Runde lag er noch über eine Minute hinter dem drittplatzierten aus Russland. Kurz vor dem Zielrichter überholte er diesen aber und holte mit Bronze seine dritte Medaille bei dieser WM. Damit bringt der Plauener einen kompletten Medaillensatz mit ins Vogtland. Denn bereits am Donnerstag sicherte er sich auch noch einen Vize-Weltmeistertitel. Mit diesen Ergebnissen gehört der Sportler von Trainer Frank Hannich zu den erfolgreichsten Tauchern beim TC Nemo Plauen. mar

Anzeige

 

2009-09-01

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Umbau Hort Neundorf ab September

nächsten Artikel lesen

Wahlkarten für Bundestagswahl diese Woche im Briefkasten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.