Plauen setzt auf neue Wegweiser: Im Netz hagelt es Kritik dafür

Schilder mit Vater & Sohn sowie Plauener Spitze

Entdeckten mit als erste Plauener das erste neue Hinweisschild: Kiara und ihre Oma Manuela Tohmi.Seit dieser Woche werden in der Innenstadt von Plauen neue Willkommensschilder und Firmenwegweiser aufgestellt. Eigentlich eine gute Idee: Doch im Internet hagelt es schon jetzt Kritik dafür.

Darum stellt die Stadt die „Willkommens“-Schildern und Wegweisern auf: Viele „besondere“ kleine und feine Geschäfte lassen sich jenseits des direkten Zentrums in den Seitenstraßen der Spitzenstadt finden. Ur-Plauener wissen in der Regel darum, aber Besucher meist nicht. Dies soll sich mit den neuen Schildern, auf denen Vater & Sohn sowie Plauener Spitze als Gestaltungselemente hervorstechen, ändern. Aufgebaut, gewartet und vermarktet werden die Tafeln von der Firma Klimm GmbH & Co. KG aus Bad Friedrichshall.

#banner_4#

Kritik im Netz an neuen Tafeln

Bei einigen Plauenern kommen die neuen Schilder nicht gut an. In den sozialen Kanälen wird schon fleißig über das Vorhaben der Stadtverwaltung diskutiert. Daniöl Zellör von der Neuen Kaffeerösterei Plauen auf der Bahnhofstraße hätte das Projekt gern von einer regionalen Firma umgesetzt gesehen. „Vor allem gibt’s hier absolut keine kompetente Firmen oder einen städtischen Bauhof, der dazu locker in der Lage wäre“, so Zellör. „Wie wäre es denn mit einem offenen Wettbewerb unter Schülern und Studenten gewesen? Das beste Design gewinnt, wird von einer ortsansässigen Agentur umgesetzt und die Werbeerlöse fließen teils an die Gewinner, die Agentur und das Stadtsäckel“, schreibt der Plauener Joerg Vitovec.

lokale wirtschaftsförderung aus dem bilderbuch: man nehme eine firma tief aus dem westen, lässt sie werbetafeln…

Posted by Daniöl Zellör on Mittwoch, 29. März 2017

Hier werden Willkommensschilder aufgestellt:
• an der Neundorfer Straße stadteinwärts vor dem Abzweig Oberer Graben
• an der Bahnhofstraße stadteinwärts nach dem Abzweig Karlstraße
• an der Syrastraße stadteinwärts am Abzweig Unterer Steinweg

Hier sollen Firmenwegweiser hin:
• am Altmarkt vor dem Abzweig Straßberger Straße
• an der Klosterstraße in der Nähe der Stadt-Galerie
• in der Herrenstraße vor dem Durchgang zur Marktstraße und in der Bahnhofstraße
• in Höhe der Müller-Drogerie und
• vor dem Abzweig Stresemannstraße

Begrüßt werden die Gäste in der Innenstadt auf den Wegweisern nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Tschechisch und Englisch. Das erste Schild steht an der Ecke Oberer Graben/Neundorfer Straße. An den Willkommenstafeln können sich Besucher dank eines Innenstadtplanes zusätzlich orientieren, wie sie zu den Sehenswürdigkeiten gelangen. (pl, mar, foto: fb)

2017-03-29

vorherigen Artikel lesen

FlixBus nimmt Plauen ins Angebot auf

nächsten Artikel lesen

Chrieschwitz: Alte Bahn-Brücke wird abgerissen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.