Plauen drittes Mal genialsozial

Interessenten gesucht

Die Stadt Plauen wird sich auch in diesem Jahr am Aktionstag „genialsozial“ beteiligen und interessierten Schülerinnen und Schülern von Plauener Schulen am 9. Juli die Möglichkeit geben, ihre Arbeitskraft zur Unterstützung sozialer Projekte einzubringen.

Da sich bereits Freiwillige zur Teilnahme angemeldet haben, sollten sich weitere Interessenten möglichst schnell melden. Zehn Schülerinnen und Schüler können in städtischen Einrichtungen zum Einsatz zu kommen.

Anzeige

Die Idee zu diesem Sozialprojektes entstand 1964 in Norwegen unter dem Titel Operasjon Dagsverk – frei übersetzt „Aktion Tageslohn“, die größte Jugendsolidaritätsaktion Norwegens. Mit dem erarbeiteten Geld soll die Jugend in Entwicklungsländern unterstützt werden. Die Stadt Plauen ist mit teilnehmenden Schulen und Gymnasien seit 2011, dieses Jahr also zum dritten Mal, an dieser Aktion beteiligt.

Anzeige

Das durch die Schüler verdiente Geld wird durch die Stadt an die Sächsische Jugendstiftung überwiesen. Mit dem Geld werden Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in Guyana, Tansania und Indien unterstützt.

Für weitere Informationen steht allen Interessierten Gerlinde Rösler, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Plauen, Fachgebiet Personal/Organisation, Unterer Graben 1 in 08523 Plauen (03741/291-1161, gerlinde.roesler@plauen.de) zur Verfügung. (plauen)

2013-04-22

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Ein Wiedersehen mit Prof. Higgins

nächsten Artikel lesen

Neustart bei Plamag Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.