Anzeige

Neugeborenes in Plauener Babyklappe abgegeben

Leben eines Kindes gerettet

Am 5. Mai 2016 ist ein Neugeborenes in der Babyklappe „Käferle“ bei Karo in Plauen abgegeben worden. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes waren schnell vor Ort und haben das Baby ins Helios Vogtland-Klinikum gebracht.

„Für das uns entgegengebrachte Vertrauen danken wir der Mutter. Wir nehmen an, dass sie glaubt, mit ihren Kind nicht leben zu können und die anonyme Abgabe des Babys als einzigen Ausweg sah. Offensichtlich befindet sich die Mutter in einer extremen Lebenssituation. Wahrscheinlich hat sie auch alleine entbunden. Deshalb bitten wir sie dringend, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen“, sagt Cathrin Schauer von Karo.

Anzeige

Durch die Geburt können auch nach einigen Tagen noch Komplikationen auftreten. Die Mitarbeiterinnen von Karo bieten ihr rund um die Uhr Beratung und Unterstützung an und vermitteln auch medizinische Hilfen oder den Kontakt zum Jugendamt. Auch eine geschützte Unterbringung ist möglich, heißt es. „Unter Handy 01739755374 können uns die Mutter oder andere Angehörige 24 Stunden täglich- auch anonym erreichen“, so die Geschäftsführerin.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Am 23. Dezember 2008 um 18 Uhr haben die MitarbeiterInnen von Karo die Babyklappe offiziell in Betrieb genommen. „Käferle“ ist die erste und einzige Babyklappe in Plauen und im Vogtlandkreis. „An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Mitglieder von Kiwanis Plauen, die erst vor zwei Wochen unsere Babyklappe „Käferle“ mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro unterstützten.“ (mar)

2016-05-06

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Drei Tage Party beim Stadtfest „Plauener Frühling“

nächsten Artikel lesen

Plauen: Kinder finden scharfe Granate beim Spielen