Neues Industriegebiet vor Plauen wächst – Weitere Neuansiedlung

Das neue Gewerbe- und Industriegebiet Oberlosa, vor den Toren von Plauen, wächst. Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer hatte am Freitag zum traditionellen Neujahrsempfang im Neoplan Werk Plauen eine gute Nachricht für die rund 300 Gäste die unter anderem aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und den Medien kamen.

Mit stolz verkündete das Stadtoberhaupt eine weitere Firmenansiedelung im Industriegebiet an der Autobahn A72. Ein Glasbetrieb aus Furth im Wald wird in Plauen einen Standort errichten. Das Ziel ist es, bis zu 60 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Begonnen wird aber zunächst mit rund 10 Mitarbeitern, sagte Ralf Oberdorfer. Die Bauarbeiten sollen so schnell wie möglich beginnen. Im Sommer soll bereits die Produktion beginnen.

 

Die Firma will in Plauen-Oberlosa vor allem das derzeit gefragte Sonnenschutzglas EControl produzieren. Bei diesen hochmodernen Fensterscheiben lassen sich die Lichtverhältnisse je nach Wunsch und Wetterlage selbst regeln – auf Knopfdruck.

Der innovative Glashersteller E-Control-Glas GmbH & Co. KG aus dem Bayrischen Wald hat den Kaufvertrag für das Grundstück bereits in der Tasche. Das Unternehmen wird etwa 11 Millionen Euro investieren. Die Grenzstadt Furth im Wald ist über die Grenzen hinaus bekannt für seine Glasindustrie. (mr)

09.01.2009

vorherigen Artikel lesen

Weite Sprünge beim Continentalcup-Training in Klingenthal

nächsten Artikel lesen

Resümee und Ausblick von Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.