Anzeige

Neuer A72-Zubringer lässt auf sich warten

Projekt erreicht Planfeststellungsverfahren

Der geplante Autobahnzubringer zur Autobahn 72 (Plauen Ost) soll bis Jahresende das Planfeststellungsverfahren erreichen. Darüber informierte Steffi Schön vom Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LaSuV). Unklar ist jedoch noch, wann der eigentliche Baustart erfolgen könnte.

Bei einem Gespräch im Plauener Rathaus unter Leitung von Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer, an dem neben Steffi Schön und weiteren Vertretern der Stadtverwaltung auch der vogtländische Landtagsabgeordnete Frank Heidan (CDU) teilnahmen, ging es insbesondere um den Stand des Bauvorhabens. In das Projekt sei auch die Einbindung der Falkensteiner Straße geplant, heißt es.

Anzeige

Die Leiterin des LaSuV wusste zu berichten, dass der Antrag auf Planfeststellungsverfahren in einigen Wochen bei der Landesdirektion Sachsen gestellt werden könne. „Für mich heißt das, dass das Vorhaben greifbarer wird und möglicherweise mittelfristig umgesetzt werden könnte“, schätzt Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer ein.

Anzeige

Seit Jahren bereits wird das Vorhaben geplant. Das Planfeststellungsverfahren dafür sollte eigentlich bereits im vergangenen Jahr erfolgen.

Genauer Baustart steht in den Sternen

Auch wenn der Termin zur Einleitung des Planfeststellungsverfahrens absehbar ist, könne derzeit jedoch noch kein konkreter Termin für die Umsetzung des Bauvorhabens genannt werden, räumt Steffi Schön ein. „Wie lange das Planfeststellungsverfahren dauern wird, mag keiner vorherzusehen.“

Die geplante Anbindung der Autobahn A72 im Bereich der Auffahrt Plauen Ost ist ein größeres Bauvorhaben, bei dem mit einer Brücke die Senke im Bereich des Voigtsgrüner Waldes gequert werden soll. „Die Falkensteiner Straße wird mit diesem Bauvorhaben wesentlich besser angebunden sein und problemloser befahren bzw. aus der Straße ausgefahren werden können“, so der Plauener OB in einer Mitteilung.

Anzeige

„Der Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland wird nunmehr bis Anfang kommendes Jahr prüfen, ob im Rahmen dieses Bauvorhabens auch der Abwasserkanal für die Anwohner wie auch die gewerbliche Unternehmen in der Falkensteiner Straße mit gebaut werden kann.“ (plauen/mar)

2013-10-14

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Einbruch in Amtsgericht Plauen

nächsten Artikel lesen

Zwei Plauener Einbrecher gestellt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.