Anzeige

Neue Einfeld-Sporthalle für Grundschule Reusa

Sporthallenneubau soll im Oktober beendet sein

In diesem Jahr erhält die Grundschule Reusa in Plauen eine neue Einfeld-Sporthalle. Auch die Außenanlagen werden neu gestaltet. Die Reusaer Grundschüler nutzen die Halle für ihren Schulsport, Vereine trainieren Hallenfußball und Breitensport.

Insgesamt werden für diesen Bauabschnitt 1,652 Millionen Euro investiert, wobei 654.000 Euro Fördermittel aus dem Förderprogramm investive Sportförderung durch den Freistaat Sachsen fließen. Eine runde Million bringt die Stadt als Eigenanteil auf. Die Generalsanierung der Schule selbst erfolgte bereits von 2009 bis 2011.

Anzeige

Seit August 2014 laufen die Arbeiten am Sporthallenneubau, er soll im Oktober beendet sein. Die Rohbau- und Zimmererarbeiten sind ebenso wie die Dachdecker- und Fensterbauarbeiten bis auf Restleistungen abgeschlossen. Derzeit erfolgen Ausbauarbeiten – die Rohinstallation der Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Elektroinstallation sowie Putz- und Trockenbauarbeiten. Ab Anfang August beginnt der Estricheinbau und die Prallwandmontage. In die Gesamtleistung gehört der Abbruch der alten Sporthalle nach Inbetriebnahme des Neubaus. Es folgen außerdem die Neugestaltung der Außenanlagen um den Neubau und im Bereich der abgebrochenen Sporthalle. Dies erfolgt ab November und soll im April 2016 fertig sein.

Anzeige

Alle Arbeiten an der Halle auf einen Blick:

Die fertige Sporthalle verfügt nach Bauende über ein Untergeschoss, in dem die Sporthalle, der Geräteraum, die Sportlehrerumkleide und das Behinderten-WC mit Dusche untergebracht sind. im Erdgeschoss sind außerdem zwei Umkleideräume mit Duschen und Toiletten.

Der Neubau wird an das Schulgebäude der Grundschule Reusa angebaut – somit ist auch ein behindertengerechter Zugang über den Aufzug der Schule möglich. Die Sporthalle selbst ist größer als die alte (9 mal 17 Meter), die neue hat ein 15 mal 27 Meter großes Spielfeld, wird aus Stahlbeton und Ziegelmauerwerk gebaut. Auf dem Rohbau wurde ein Flachdach mit einer Holzkonstruktion errichtet. Großzügige Fassadenfenster und ein flächenelastischer Sportboden sowie eine umlaufende Prallwand in der Sporthalle charakterisieren die Halle. Energiesparend ist die LED-Hallenbeleuchtung. (pl)

2015-07-31, 20:30:29

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Kemmlerturm in Plauen hat wieder geöffnet

nächsten Artikel lesen

Plauen: Sommerflaute auf dem Arbeitsmarkt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.