Mehrheit in Plauen befürwortet Umbau des Horten

Ausstellung über Architektenarbeiten Erfolg

Die Ausstellung der Architektenarbeiten zum Umbau des ehemaligen Kaufhauses Horten in Plauen zum künftigen Behördensitz des Vogtlandes ist gut von der Bevölkerung angenommen worden. „Allein letzten Samstag waren 350 Besucher gekommen, um sich die 19 Entwürfe zum neuen Erscheinungsbild des historischen Kaufhaus-Baus anzusehen“, sagt Kerstin Büttner, Sprecherin des Landkreises, in einer Mitteilung.

Insgesamt haben die Ausstellung im ehemaligen Horten von der Eröffnung bis zum Sonntagabend 1124 Gäste besucht. Vorwiegend handelt es sich beim Publikum um ältere Bürger, doch auch Jugendliche schauen vereinzelt vorbei, heißt es. „Meistens sind es Leute aus Plauen und Umgebung.“

Anzeige

Der Ort des Geschehens gibt vielen Besuchern Anlass, sich über ihre Erinnerungen ans alte Warenhaus auszutauschen. „Manche erinnern sich an die Rolltreppen, die älteren sogar an den alten Lichthof und daran, dass früher ganz oben immer eine Weihnachtsausstellung zu sehen war“, so Büttner.

Anzeige

„Der Gesamttenor ist durchweg positiv“, sagt Ausstellungsbetreuer Harry Schädlich. „Die Menschen äußern sich erfreut, dass hier gebaut werden soll. Besser, als wenn das Objekt verfällt, wie das Hotel ,Wettiner Hof‘ in Bad Elster!“, sei zu hören gewesen.

Auch das bereitliegende Gästebuch wurde bisher vom einen oder anderen Gast genutzt. Die Ausstellung schließt am Mittwoch 18 Uhr. (mr)

 

2010-04-13

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Toter in Plauen: Polizei will schnelle Aufklärung

nächsten Artikel lesen

Mehrheit in Plauen befürwortet Umbau des Horten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.