Komturhof-Verein plant weitere Events

Historisches Areal weiter aufwerten

 

Der 14-Mitglieder umfassende Komturhof-Verein, welcher im letzten Jahr aus der Taufe gehoben wurde, möchte auch in diesem Jahr wieder Veranstaltungen im historischen Konventgebäude durchführen. Am 10. April wird es zum 65. Jahrestag der schweren alliierten Bombenabwürfe auf Plauen eine Kerzenandacht kurz vor Mitternacht in der Stadt geben.

 

Die Filmvorführung von „Codename Briesling“, einem Dokumentarfilm mit Zeitzeugenberichten über die Zerstörung der Stadt, soll am Abend als einstimmendes Vorprogramm im Konventgebäude stattfinden. Ebenfalls ist ein ökumenischer Gottesdienst in der Johanniskirche angedacht. Zur Nacht der Museen können die Plauener und ihre Gäste wieder ein Mittelalterspektakel im historischen Gebäude erleben. Organisiert wird diese Veranstaltung von der unteren Denkmalschutzbehörde. Zum Tag des offenen Denkmals nutzt der Komturhof-Verein die Anlage selbst. Auch der Jazz-Kulturverein denkt über die Ausrichtung von Veranstaltungen im kommenden Sommer nach. Christian Pöllmann, nach dem Ausscheiden aus dem Theater, nunmehr selbstständiger Kulturmanager, führt den Verein seit seiner Gründung und möchte zusammen mit seinen Mitstreitern einiges auf die Beine stellen und zugleich zum weiteren Erhalt und zur notwendigen Restaurierung des Gebäudes sowie des Außengeländes beitragen. Das Areal befindet sich im Besitz der Stadt, welche auch in diesem Jahr wieder Geld im Haushalt für die Restaurierung eingestellt hat. (ce)

Anzeige

 

2010-03-09

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Stadt: Meßbacher Straße wird 2010 fertig

nächsten Artikel lesen

Neue Gebühren für Museum und Bibliothek ab April in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.