Anzeige

Kleinbus verunglückt bei Unterlosa

Zehn Personen bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall an der Autobahn-Anschlussstelle Plauen-Süd bei Unterlosa sind am Mittwochmorgen zehn Personen zum Teil schwer verletzt worden. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Das THW war zur Ausleuchtung und Beräumung der Unfallstelle im Einsatz, teilt die Polizei mit. Gegen 2 Uhr war ein 47-Jähriger mit einem Kleinbus Mercedes Sprinter auf der A 72 in Richtung Hof unterwegs. Als er an der Anschlussstelle Plauen-Süd abfahren wollte, kam der mit weiteren neun Personen besetzte Kleinbus in der Ausfahrtskurve aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben und stürzte um.

Anzeige

Dabei erlitten eine 48-Jährige und ein 57-Jähriger schwere, die restlichen sieben Passagiere im Alter von 21 bis 46 Jahren sowie der Fahrer leichte Verletzungen. Bei den zehn Insassen handelt es sich um Polen. Sie wurden zur Behandlung auf die Krankenhäuser in Adorf, Plauen und Schöneck verteilt. Am Sprinter entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (mar)

Anzeige

2012-08-22

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Sternquell setzt auf Schwarzbier

nächsten Artikel lesen

Plauener Tafel steht ohne Räume da

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.