Jugend macht Politik | Mobile Jugendarbeit startet Projekt

Mja_logoJunge Menschen haben kein Interesse an Politik. Teilweise fehlt das Wissen an grundlegenden Dingen. Worin die Ursachen liegen wurde schon häufig diskutiert. Getan wurde in der Vergangenheit zu wenig um diesen Zustand zu verändern. Ist es überhaupt erwünscht, dass sich junge Leute einmischen? Nimmt man die Meinungen und Ideen ernst? Oder sind die Ansichten und Forderungen junger Leute zu unbequem? Zu diesem Thema gibt es viele Fragen die beantwortet werden müssen, will man die junge Generation für Politik begeistern. Nun plant die Mobile Jugendarbeit in Plauen und Oelsnitz im Superwahljahr 2009 ein Projekt mit dem Titel „Macht der Jugend“.

 

Landrat Dr. Tassilo Lenk hat die Schirmherrschaft für dieses interessante Vorhaben übernommen. Am 28. August diesen Jahres soll ein so genanntes Wählerforum in der Vogtlandsporthalle Oelsnitz stattfinden. Hierzu wurden die Bundestagskandidaten der fünf Parlamentsparteien eingeladen. Jugendliche können hierbei mit Hochbaum, Günther, Schwanitz und Co. auf Augenhöhe diskutieren. Die Sensibilisierung der Bundespolitiker für Jugendthemen soll erreicht werden.Ein derartiges Wählerforum gab es bereits zur letzten Bundestagswahl in Plauen mit einer guten Resonanz von beiden Seiten. Im Anschluss an die Diskussionsrunde findet eine Wahlparty statt, wofür sich die Nachwuchsband „Sparkling Luminary“ angesagt hat.

 

Im Vorfeld startet die Mobile Jugendarbeit Plauen und Oelsnitz einen Wettbewerb für Jugendliche im Alter von 14 bis 27 Jahre. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Wahlen steht im Mittelpunkt. Handyclips, Fotodokumentationen, Befragungen oder andere kreative Arbeiten können eingereicht werden. Die besten Ideen werden am Tag des Wählerforums prämiert. Als Preis ist unter anderem eine dreitägige Bildungsreise in Aussicht.

 

Der letzte Baustein des Projektes ist die U18-Wahl. Diese bundesweite Aktion soll jungen Menschen unter 18 Jahren ermöglichen neun Tage vor der eigentlichen Bundestagswahl das Kreuz auf den Wahlzettel zu setzen. Die Geschäftsstelle der Mobilen Jugendarbeit Plauen fungiert als Koordinierungsstelle. In den Plauener Stadtteilen werden Wahlkabinen installiert und jeder Jugendliche sollte sein Wahlrecht in Anspruch nehmen. U18-Wahllokale können auch in allen anderen interessierten Städten eröffnet werden. Am 18. September gegen 22 Uhr soll das bundesweite Ergebnis der U18-Wahl bekannt gegeben werden. (ce)

 

2009-05-08

vorherigen Artikel lesen

Vogtlandkonservatorium: Tag der Instrumente

nächsten Artikel lesen

Wasserleiche könnte vermisster Mann aus Plauen sein

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.