Anzeige

Jugend-Kunst-Triennale zieht Bilanz

Ausstellung wird in Plauen eröffnet

Am 6. Dezember um 19 Uhr startet die Ausstellung „Entwicklungen“ in der Malzhaus-Galerie in Plauen. Sie zeigt Preisträgerarbeiten aus 15 Jahren Jugend-Kunst-Biennale/Triennale, darunter die Plauener Nachwuchskünstler Stefanie Pojar, Alexander O. Müller und Nico Ehrlich, heißt es in einer Mitteilung.

Die aktuelle Ausstellung zieht damit eine Bilanz, die den Werdegang ausgewählter junger Künstlerinnen und Künstler der Region zeigt. Die von einer Fachjury ausgewählten Ausstellungsbeiträge der JugendKunstTriennale sollen einen Einblick in die Vielfalt und hohe Qualität der künstlerischen Arbeit von Jugendlichen geben.

Anzeige

Darüber hinaus verbindet sich mit dem Projekt das Anliegen, dem künstlerischen Nachwuchs ein öffentlichkeitswirksames Präsentationspodium zu bieten. Die Ausstellung wird von Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer und Kulturreferent Dirk Heinze eröffnet und ist bis zum 26. Dezember zu sehen.

Anzeige

Die JugendKunstTriennale ist das wichtigste Kulturprojekt des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes, zu dem sich vor fast 20 Jahren Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof und Bayreuth zusammengeschlossen haben. Die nächste JugendKunstTriennale findet 2015 statt. Gastgeber der großen Ausstellung wird die Stadt Bayreuth sein. (jugendkunsttriennale)

2013-11-23

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Junge Filmemacher bei Schülerfilmfestival

nächsten Artikel lesen

Christkindlpostamt öffnet in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.