Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Hinter den Kulissen der Stangengrüner Mühlenbäckerei

Wirtschaftsjunioren zu Gast bei Großbäckerei in Lengenfeld

Hinter den Kulissen der Stangengrüner Mühlenbäckerei Die Jungunternehmer aus Plauen und dem Vogtland besichtigen regelmäßig große und erfolgreiche Unternehmen in der Region, um von den Erfahrungen zu lernen, sich auszutauschen und dabei natürlich auch das heimische Netzwerk zu stärken.

Im Oktober trafen sich die Vereinsmitglieder bei der Stangengrüner Mühlenbäckerei im Lengenfelder Gewerbegebiet, die das traditionelle Handwerk und die Qualität der eingesetzten Rohstoffe immer noch groß schreibt. Wie bei vielen Firmen der Wirtschaftsjunioren Plauen Vogtland, steht auch bei den Seiferts bereits die nächste Generation mit in Firmenverantwortung. Neben Chef Volker Seifert, der die heutige Großbäckerei 1991 von seinem Vater mit zwei Mitarbeitern, einem Laden und einem Auto übernahm, ist Sohn Sebastian in der 5. Familiengeneration nach seinem Studium an Bord gegangen und verantwortet nun den Bereich Vertrieb.

Anzeige

Auch bei vielen WJ-Mitgliedern steht die Nachfolge im Unternehmen an oder wurde in den letzten Jahren vollzogen. „Beeindruckt hat uns die geradlinige und offene Art des Unternehmers. Ein Machertyp der Nachwendegeneration, der die Chance ergriffen hat, um seinen eigenen Weg zu gestalten“, zeigt sich die Geschäftsführerin des Vereins, Sina Krieger, beeindruckt. Nur drei Jahre nach der Übernahme erkannte Seifert die Notwendigkeit, eigene Geschäfte aufzubauen. Das geschah von Beginn an an der Seite von Netto.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

#banner_4#

1997 verfügte das Unternehmen bereits über 20 Filialen und der alte Standort in Stangengrün platzte aus allen Nähten. So begann ab 1998 das Unternehmen am Standort in Lengenfeld zu entstehen und bis heute zu wachsen. Die Bäckerei hat sich nicht nur in Sachsen bis Freiberg und Leipzig einen Namen gemacht, sondern auch in den angrenzenden Bundesländern Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Heute blickt Volker Seifert mit ganzem Stolz auf ein Unternehmen mit ca. 600 Mitarbeitern und 109 Filialen. Als wichtiges Standbein für die Zukunft sieht Seifert die Konditorei, mit der sich das Unternehmen von seiner Konkurrenz abheben kann. Die Wirtschaftsjunioren sind sich nach diesem Besuch einig, bei der Stangengrüner Mühlenbäckerei werden „keine kleinen Brötchen gebacken“. (s. krieger, foto: wj)

Anzeige

2017-10-15

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Ehedrama in Plauen endet tödlich

nächsten Artikel lesen

Plauen sichert Edeka für Großvorhaben zügiges bauen zu

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.