Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Graffiti-Schmierereien: Ortsvorsteher fordern mehr Kontrollen

Oberbürgermeister trifft Ortsvorsteher zum Arbeitsgespräch

Plauens Oberbürgermeister Steffen Zenner hat die Ortsvorsteher von Neundorf, Straßberg, Kauschwitz, Jößnitz, Großfriesen und Oberlosa zum jährlichen Gespräch eingeladen. Der Einladung gefolgt waren Uwe Trillitzsch (Neundorf), Dieter Blechschmidt (Straßberg),  Ingo Eckardt (Kauschwitz), Marcel Singer (Jößnitz) sowie Janes Trawinski und Mathias Grünert (beide Oberlosa).

Oberbürgermeister trifft Ortsvorsteher zum Arbeitsgespräch
Oberbürgermeister trifft Ortsvorsteher zum Arbeitsgespräch. Foto: Stadt Plauen

In einem ersten Teil informierte Zenner zu aktuellen Themen der Stadt:

Der Doppel-Haushalt 2023/2024 steht an und dringende Themen der Ortschaftsräte sollen, sofern möglich, Berücksichtigung finden. Bei der Erschließung der Gewerbegebiete Oberlosa und Kauschwitz bat Oberbürgermeister Steffen Zenner um die Unterstützung der Ortschaftsräte. Gleichzeitig dankte er allen Vertretern der Ortschaften für die umfangreiche Unterstützung im Festjahr Plauen900.

Anzeige

Im zweiten Teil berichteten die Vertreter der Ortschaften über Probleme und Anliegen aus den Ortschaften selbst.

Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Dabei wurden folgende Themenschwerpunkte festgestellt:

•       Sanierung von Straßen mit dringenden Sanierungsbedarf – hier sollen die notwendigen Haushaltsmitteln kurz, mittel- und langfristig mit in den Haushalt aufgenommen werden

•       Ausbau und Verbesserung von Radwegen

•       Ordnung und Sicherheit z.B. Graffiti-Schmierereien – hier sollen in Zukunft, insbesondere in den Abendstunden, verstärkte Kontrollen / Streifen des gemeindlichen Vollzugsdienstes der Stadt Plauen stattfinden

Anzeige

•       bessere Rückmeldung und Übersicht zu Arbeiten in den Ortschaften, z.B. Mäharbeiten –  hier sollen in Zukunft durch die Stadt Plauen regelmäßige Zuarbeiten an die Ortschaften erfolgen

•       Verbesserung des Tourismuskonzeptes u.a. Wanderwege

•       Problemlagen rund um die Anbindung des öffentlichen Nahverkehrs.

Die Zusammenarbeit der Stadt Plauen mit den Ortschaftsräten wird insgesamt sehr positiv durch die Vertreter der Ortschaften gesehen.

Abschließend äußerte der OB Verständnis für die Wünsche aus den Ortsteilen und die Ausführungen der Ortsvorsteher. Die angesprochenen Probleme sollen, soweit haushalterisch möglich, durch die verschiedenen Geschäftsbereiche der Stadtverwaltung Plauen perspektivische Berücksichtigung finden.

Um die Zusammenarbeit mit den Ortschaften noch besser zu gestalten, soll das Arbeitsgespräch in Zukunft zwei Mal im Jahr stattfinden. Der nächste Termin ist im November 2022 geplant.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Beispielfinanzierungen durch Unternehmenskredite

nächsten Artikel lesen

20 Jahre Köstner Stahlzentrum Plauen