Geld verschwunden: Stadtverwaltung Plauen suspendiert Mitarbeiter

Die Stadt Plauen hat einen Mitarbeiter wegen Unregelmäßigkeiten bei der Kassierung und Abrechnung von Gebühren sprichwörtlich gefeuert. Darüber informierte am Donnerstag Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer im Stadtrat.

Der Mitarbeiter ist mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres vom Dienst suspendiert, teilt die Stadt Plauen mit. Hintergrund dafür sind Abweichungen bei der Kassierung und Abrechnung von Gebühren. Weitere Einzelheiten hat die Stadt nicht bekannt gegeben.

Eine Überprüfung durch das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Plauen ergab, dass der Mann Gebühren in Höhe von rund 5.000 Euro zwar abkassierte, diese aber nicht ordnungsgemäß auf das Konto der Stadt einzahlte. “Kündigung und Strafanzeige sind eingeleitet”, so der Verwaltungschef der Stadt Plauen. (mr)

Anzeige

19.03.2009

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Theater Plauen-Zwickau | Dramen nicht nur auf der Bühne

nächsten Artikel lesen

Ein Vorbild in Sachen Integration

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.