Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Gedenken an Stadt-Zerstörung 1945

Kranzniederlegung an Gedenkstätte

Am 10. April jährt sich die Zerstörung Plauens zum 68. Mal. „Die Bilder, die dabei in Erinnerung gerufen werden, lösen immer wieder Trauer, Angst und Fassungslosigkeit aus. Die damalige Generation verbindet die Worte ‚Nie wieder Krieg‘ mit dem unbedingten Willen, diese schlimme Zeit nie wieder erleben zu müssen“, sagt Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer.

„Viele Einwohner Plauens haben den Krieg selbst nicht miterlebt, nicht miterleben müssen und so ist es umso wichtiger, die damaligen furchtbaren Ereignisse nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Es sollte unsere Verpflichtung sein, zu vermitteln, dass Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und Hass schnell den Nährboden für falsches Gedankengut bilden.“

Anzeige

890 Menschen waren es, die offiziell bei dem halbstündigen Angriff in der Nacht vom 10. zum 11. April 1945 starben. Innerhalb des 2. Weltkrieges war Plauen 14 Mal Ziel von Bombenangriffen aus der Luft. Der schwerste wurde am 10. April 1945 geflogen. Die Spitzenstädter gedenken dieses Tages jährlich, diesmal zum 68. Mal.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

„Um die Erinnerung an damals aufrecht zu erhalten, zu mahnen und ein friedliches Miteinander zu fördern …“ lädt Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer zu einer stillen Kranzniederlegung am Dienstag, 9. April, 14.00 Uhr, an die Gedenkstätte für die Bombenopfer des 2. Weltkrieges auf dem Hauptfriedhof ein. (plauen)

2013-04-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Jenny wurde stranguliert und erstochen

nächsten Artikel lesen

Fernwärmeversorgung in Plauen neu geordnet

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.