Anzeige

Gaststätten-Betreiber gehen baden

Freizeit-Wasserball im Stadtbad Plauen

Am vergangenen Sonntag kam es im Plauener Stadtbad zu einer Premiere. Vier Freizeitmannschaften trafen sich zum “1. Löwe-Cup” um den Wanderpokal im BeachPool-Wasserball. Katrin Lorenz und Carsten Clavien von der Gaststätte “Goldener Löwe” schlagen damit ein neues Kapitel ihrer Aktivitäten im Freizeitsport auf.

“Alles begann 2006 mit der Organisation eines Drachenboot-Rennens”, berichtet Carsten Clavien. “Dazu kamen bald Freizeitturniere im Fußball und Volleyball. Auf dem Weihnachtsmarkt 2009 kam uns dann die Idee zu einem Wasserballturnier.” Schließich seien auch viele seiner Gäste ehemalige oder aktive Wasserballer. Mit Roland Lademann vom SV Vogtland Plauen (SWV) fanden sie einen Partner, der sich mit Eifer an die Organisation machte.

Anzeige

Am Sonntag um 14 Uhr war es dann soweit, das erste Spiel wurde angepfiffen. Und schon früh zeichnete sich ab, daß entscheidend sein würde, wieviele ehemalige und aktive Wasserballer in einem Team spielen. Die Schwimmer des SC Plauen 06 hatten keine Chance gegen die Jugend des SWV und gingen mit 1:16 unter. Im zweiten Spiel besiegten die Volleyballer der VSG Vogtland das Team des Goldenen Löwen.

Anzeige

Nach den im Modus Jeder-gegen-jeden ausgetragenen Vorrundenspielen wurden die Plätze ausgespielt. Im Spiel um Platz 3 besiegten die “Löwen” den SC06. Im Finale ging es enger zu: Zum Ende der regulären Spielzeit stand es 7:7. Sieger wurden nach “Golden Goal” die Volleyballer der VSG Vogtland.

Organisatoren und Teilnehmer waren begeistert. Carsten Clavien: “Besonders überrascht waren wir von den zeitweise über 70 Fans, die ihre Mannschaften lautstark anfeuerten. Für 2014 planen wir auf alle Fälle eine Neuauflage dieses Turniers und hoffen auf noch mehr Teilnehmer.” (r.anke)

2013-11-14

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Feuer im Vogtlandklinikum Plauen

nächsten Artikel lesen

WbG Plauen zeigt aktuelle Wohntrends

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.